DayZ : In einem neuen Entwickler-Blog zur DayZ-Standalon geht das Entwicklerteam auf die aktuellen Entwicklungsfortschritte und die kommenden Neuerungen ein. In einem neuen Entwickler-Blog zur DayZ-Standalon geht das Entwicklerteam auf die aktuellen Entwicklungsfortschritte und die kommenden Neuerungen ein.

Dean Hall und sein Entwicklerteam haben auf dem offiziellen Blog zur Entwicklung der Standalone-Version von DayZ einen Ausblick auf die kommenden Inhalte des Spiels gegeben. Außerdem ging man auf die aktuellen Entwicklungsfortschritte ein.

Das Team arbeitet demnach zur Zeit unter Hochdruck daran, einen weiteren Stable-Patch für die Alpha-Fassung der Survival-Simulation zu veröffentlichen. Eigentlich wollte man diesen bereits Mitte der vergangenen Woche veröffentlichen, allerdings stieß man im Vorfeld auf zwei ernste Probleme. Eines davon sorgte dafür, dass Spieler und Zombies unsichtbar wurden. Ein erster Workarround für das Problem funktionierte zudem nicht so, wie gewollt, und ließ viele Charaktere in Mauern hängen bleiben.

Eine der Neuerungen des kommenden Updates, werden Feuerstellen sein. Die werden sich zudem von den Spielern zu richtigen Öfen ausbauen lassen. Derzeit arbeitet das Designer-Team gemeinsam mit dem Art-Team daran, all diese Änderungen in das Spiel zu implementieren, so dass die Spieler bald in Lage sein sollten, auf die Jagd zu gehen und zu kochen, um in der Wildnis von DayZ überleben zu können.

Darüber hinaus wurden einige neue Dörfer in die Spielwelt Chernarus integriert. Einen kleinen Vorgeschmack darauf gibt es auf dem offiziellen Blog. Außerdem haben neue Waffen-Inhalte den Weg in das Spiel gefunden, darunter ein selbst herstellbarer PVC-Bogen und eine AKM, die unter anderem mit einem seitlich montierten PSO-Zielfernrohr ausgerüstet werden kann.

Hinzu kommen Verbesserungen an der Steuerung - unter anderem soll an der Mausbeschleunigung geschraubt worden sein. Außerdem wurde weiter an der Physik-Engine gearbeitet, so dass das Werfen von Gegenständen nun möglich ist und Pfeile korrekt fliegen und zudem im Ziel, im Boden oder in anderen Gegenständen stecken bleiben. Zudem sei man kurz davor, ein Ragdoll-Feature für das Spiel fertig zu stellen, heißt es.

Zu guter Letzt geht der Entwickler-Blog noch auf einige Verbesserungen an den Tieren, dem Kollisionssystem und der Zombie-Wegfindung ein. Daran arbeite derzeit ein größeres Team, das auf lange Sicht immer wieder Neuerungen etablieren werde. Außerdem ist die Rede von persistentem Loot und persistenten Objekten, die nach der Behebung eines Problems ebenfalls bald den Weg in das Spiel finden sollen.

Für die weitere Zukunft planen Hall und sein Team übrigens Vehikel und Barrikaden in die DayZ-Standalone zu integrieren.