Zwei Tage nach dem Start spielen die Entwickler von Sony Online Entertainment einen ersten Patch auf die Server von DC Universe Online. Das Update behebt laut Patchnotes zwar bei weitem noch nicht alle von der Community bemängelten Schnitzer, verbessert aber die Performance des Spiels.

PC & PlayStation 3

  • Allgemein: Client-Performance optimiert

  • Warnungen: Am Ende der Area 51 sollten jetzt alle Spieler in der gleichen Boss-Instanz landen wie ihre Gruppenmitglieder.

  • Missionen: In der »Pest Control«-Mission kann Queen Bee nicht mehr durch Wände teleportieren und bleibt dadurch für Spieler angreifbar.

  • Benutzeroberfläche (UI): Elemente des User Interfaces sollten in Zwischensequenzen ausgeblendet werden.

  • Benutzeroberfläche (UI): Bei Veränderungen im Style-Menü wird nicht mehr der »Nicht vorhanden«-Menüpunkt angezeigt.

Nur PlayStation 3

  • Gameplay: Fehler behoben be idem Spieler durch den Boden hindurchfallen konnten.

  • Missionen: Kaputte Instanzportale repariert.

Der Patch wird während der wöchentlichen Wartungsarbeiten aufgespielt. Dabei werden die Server kurzzeitig nicht verfügbar sein. In den USA findet diese »Downtime« gegen 13:00 Uhr statt, für die europäischen Server hat SOE noch keine Zeit angegeben.

DC Universe Online - Screenshots der PS4-Version

In DC Universe Online schlüpfen die Spieler ins Latexkostüm eines neuen Superhelden oder Schurken und arbeiten zusammen mit bekannten Figuren wie Superman, Batman und dem Joker. Das auf englisch und deutsch komplett mit bekannten Sprechern vertonte MMO erzählt die Abenteuer des Spielers über lange Questketten und hübsche Zeichentrick-Zwischensequenzen. GameStar testet momentan DC Universe Online, einen umfangreichen Test-Artikel mit Video lesen Sie demnächst auf GameStar.de.