Deep Black - PC

3rd-Person-Shooter  |  Release: 31. Mai 2011  |   Publisher: Just a Game
Seite 1 2   Fazit Wertung

Deep Black im Test

Tiefschwarzes Spielerlebnis

Wieso müssen wir bei Deep Black an den Marianengraben (11.034 Meter tief) denken? Weil wir nach unserem Test wissen, dass das einst unter dem Namen U-Wars angekündigte Actionspiel in den schwarzen Abgründen der Meere ganz gut aufgehoben wäre.

Von Petra Schmitz |

Datum: 14.06.2011


Da ist so ein Elite-Soldat, der ebenso gut tauchen wie laufen und schießen kann. Und deswegen taucht er im Actionspiel Deep Black durch Unterwassertunnel in Unterwasserlabore, U-Boote und sonstige Anlagen, um dort irgendwen umzunieten oder zu retten oder etwas zu finden oder zu entdecken oder alles gleichzeitig. Was und warum und für wen? Fragen Sie nicht! Eine zufriedenstellende Antwort hätten wir nämlich nicht parat.

Deep Black : Standardsituation in Deep Black: Held hinter Deckung, Gegner hinter Deckung, Sprengfass explodiert in gelbem Matsch.

Deckung
Standardsituation in Deep Black: Held hinter Deckung, Gegner hinter Deckung, Sprengfass explodiert in gelbem Matsch.

Die Figuren in Deep Black (Elitesoldat, Kontaktfrau und Militärfuzzi) schmeißen in ihren hölzern gesprochenen und schlecht getimten Dialogen mit Abkürzungen (IHS, GSA und Konsorten) und nicht näher erklärten Begriffen um sich wie Marktfrauen mit in Zeitung gewickelten Fischen. Es geht wohl um Konzerne oder zwielichtige Organisationen, die Unerlaubtes im Dunstkreis von Waffenerforschung betreiben.

Der Test basiert auf der Version 1.0.1. von Deep Black. Der Patch, zu Beginn fehlerhaft, ist mittlerweile von den Entwicklern überarbeitet worden und lässt sich nun ohne Probleme installieren.

Der Storyansatz klingt zunächst mal okay - nicht wahnsinnig einfallsreich, aber okay. Doch die lausige Präsentation, das ständige Andeuten von ominösen Machenschaften, das permanente Nichteinordnen von Namen und Begebenheiten erschaffen am Ende nur einen lächerlichen Schwafelbrei. Die Handlung des Actionspiels Deep Black kann man also getrost unter »Quatsch« abhaken. Den Rest übrigens auch.

Über und unter Wasser: öde

Eigentlich ist die Grundidee von Deep Black gar nicht so verkehrt. Die Mischung aus normaler und Unterwasserballerei, sofern gescheit umgesetzt, könnte für ein gerüttelt Maß Abwechslung sorgen. Könnte! Aber selbst wenn Sie die Abwechslung in Deep Black mit dem Rasterelektronenmikroskop suchen würden, Sie fänden nichts.

Unser Elitesoldat kämpft sich durch endlos erscheinende Areale, in denen ein Abschnitt wie der nächste aussieht: Betonbarrikaden recht, links und sowieso überall, damit es genügend Deckung gibt. Hier und dort Sprengfässer. Dazwischen Feindgekröse, das sich im Regelfall dumm verhält und deswegen leichtes Kanonenfutter ist.

Unter Wasser keine Verbesserung: Die Tauchabschnitte, die zu Beginn noch neugierig machen, langweilen schnell mit den immer gleichen Gegnern (schwimmende oder watschelnde Drohnen), die mit Raketen um sich ballern oder schlicht im Gesicht des Elitesoldaten explodieren wollen. Die schießt der Mann entweder schrottreif oder er rammt ihnen im Nahkampf (Quicktime-Event) einen Haken in die Schaltkreise.

Deep Black: Reloaded

Nervig auch die Wiederholungen beim Freiräumen der schnurgeraden Route. Ständig müssen Leitern ins Wasser abgesenkt oder Tore geöffnet werden. Das passiert mit Hilfe eines Greifhakens, der dann die Elektrik von Leitermechanismen und Toren manipuliert. Immerhin kann der Greifhaken auch schwimmende Drohnen umpolen, damit die an der Seite des Elitesoldaten kämpfen. Und der Greifhaken kann an Land lauernde Gegner unter Wasser ziehen, wo der Held den Widersacher dann ohne Ihr Zutun abmurkst.

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (21) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar WarpigtheKiller
WarpigtheKiller
#1 | 14. Jun 2011, 13:46
Mmh, noch nie was von dem Spiel gehört!
rate (15)  |  rate (4)
Avatar achnequark
achnequark
#2 | 14. Jun 2011, 13:50
Hat eine hübsche Verpackung! Ob das reichen wird?
rate (8)  |  rate (3)
Avatar xVaultboy
xVaultboy
#3 | 14. Jun 2011, 13:57
"Gegner werfen Granaten"

haha
rate (8)  |  rate (8)
Avatar apexdestrex
apexdestrex
#4 | 14. Jun 2011, 14:18
Wann wurde das Spiel eigentlich entwickelt, wenn es damit wirbt, dass die Spezialfeffekte jetzt auch in 3D sind?
rate (7)  |  rate (3)
Avatar KennethGreen
KennethGreen
#5 | 14. Jun 2011, 14:24
Dafür, dass es im Text so zerrissen wird hat es aber noch ne "angemessene" Bewertung erhalten. Ich hätte dem Teil mit Sicherheit bei so einem Murks 10 vielleicht 15 Punkte gegeben.
Das es echt noch Studios gibt, die sich wagen mit Schrottspielen die "schnelle" Mark (bzw. den schnellen Euro) zu machen, ist schon eine Frechheit. Wenn sie wenigstens wie fürher nen 10er verlangen würden könnte sich manch einer das Game ja auch mal anschauen. Aber 40€ ist hart. Dafür bekomme ich Perlen wie Assassins Creed 2 und diverse geniale Budgetspiel. Oder ich lege noch 5€ drauf und bekomme The Witcher 2 oder den Duke.
Schon der Wahnsinn was es teils noch Müllspiele gibt!
rate (8)  |  rate (3)
Avatar Kindljunkie
Kindljunkie
#6 | 14. Jun 2011, 14:48
Allein schon der Name des Publishers... die veröffentlichen wahrscheinlich alles, egal wie schlecht es ist ;)
rate (6)  |  rate (4)
Avatar RelaxisCrazy
RelaxisCrazy
#7 | 14. Jun 2011, 15:50
,,Ich mag ja Spiele, die mal was anders machen" Das sehe ich genauso... Schade das es lieblos gemacht zu sein scheint und dann 40 euro für mehr Frust als Lust... Echt schade eigentlich...
rate (3)  |  rate (2)
Avatar mordijian
mordijian
#8 | 14. Jun 2011, 15:58
Wieso müssen wir bei Deep Black an den Marianengraben (11.034 Meter tief) denken? Weil wir nach unserem Test wissen, dass das einst unter dem Namen U-Wars angekündigte Actionspiel, in den schwarzen Abgründen der Meere ganz gut aufgehoben wäre.

Ich hätte nach dem obrigen Text aufhören sollen zu lesen, nicht weils schlecht geschrieben ist, sondern das Spiel echt ganz tief vergraben gehört.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar Dein Schlimmster Alptraum
Dein Schlimmster Alptraum
#9 | 14. Jun 2011, 17:12
Brauch ich net , Brauch niemand
rate (3)  |  rate (6)
Avatar Stevo808
Stevo808
#10 | 14. Jun 2011, 17:20
Das Teil hat keinen Kopierschutz - das ist doch, was wir immer wollten und in letzter Zeit immer seltener wurde. Dafür sollte es glatt noch einen Extra-Punkt bekommen! :-)
Auch wenn das Spiel selbst dadurch leider nicht besser wird...
rate (9)  |  rate (0)

Sid Meier's Civilization: Beyond Earth (Download)
34,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei Gamesplanet
Mittelerde Mordors Schatten - Season Pass
21,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Deep Black

Plattform: PC (XBLA)
Genre Action
Untergenre: 3rd-Person-Shooter
Release D: 31. Mai 2011
Publisher: Just a Game
Entwickler: Biart Studio
Webseite: http://www.uwar-game.com
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1884 von 5735 in: PC-Spiele
Platz 99 von 205 in: PC-Spiele | Action | 3rd-Person-Shooter
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 2 User   hinzufügen
Wunschliste: 2 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Deep Black im Preisvergleich: 1 Angebote ab 6,99 €  Deep Black im Preisvergleich: 1 Angebote ab 6,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten