Die Umstellung von einem Bezahl- auf ein Free2Play-Modell war aus finanzieller Sicht für das Online-Rollenspiel Herr der Ringe Onlineoffenbar genau die richtige Entscheidung. In den USA werden für das Spiel seit September, in Europa seit November, keine monatlichen Abo-Gebühren mehr verlangt. Seitdem hat sich der Gewinn für den Entwickler Turbine verdreifacht. Das sagen Kate Paiz, ausführende Produzentin, und der Communications Manager Adam Mersky in einem Interview.

Mehr Informationen über die Umstellung des Bezahlsystems lesen Sie in unserer Special »Herr der Ringe Online: Antworten zum Free-2-Play-Start« und im Videospecial »Der Herr der Ringe Online - Videospecial zur Umstellung auf Free2Play«