Destiny : Das ist das erste offiziell veröffentlichte Artwork zum neuen Bungie-Spiel Destiny. Das ist das erste offiziell veröffentlichte Artwork zum neuen Bungie-Spiel Destiny. Ein Leser der amikanischen Webseite IGN.com hat der Redaktion neues Material zu Bungies kommendem Shooter-MMO Destiny zugespielt. Die Unterlagen stammen aus einer Werbepräsentation und fassen Kernelemente der Story und der Spielausrichtung zusammen, außerdem gab es frühe Artworks zu dem Sci-Fi-Spiel der Halo -Erfindern zu sehen. Bungie bestätigte die Angaben später gegenüber IGN, auch wenn der Entwickler etwas von der Bekannwerdung überrumpelt wurde. Trotzdem veröffentlichte das Unternehmen kurz darauf auf der eigenen Webseite das erste offizielle Artwork zu Destiny.

Die Story von Destiny soll siebenhundert Jahre in der Zukunft einsetzen. Das goldene Zeitalter der menschlichen Kolonisation in unserem Sonnensystem ist vorbei, auf der Erde gibt es nur noch eine große Stadt. Eines Tages taucht ein gigantisches Raumschiff über der Stadt auf, Traveller genannt und so groß wie ein Mond. Niemand weiß woher da Schiff kommt, aber es wird als Beschützer der Stadt angesehen. Währenddessen werden die Menschen von Alienmonstern vom Rand des Universums bedroht und der Spieler stellt sich als junger »Ritter« der Bedrohung entgegen, um den Ursprung der Wesen zu ergründen.

Das Material beschreibt den Ego-Shooter Destiny weiterhin als leicht zugänglich und im Kern sozial, was auf die Online-Anbindung hindeutet und darauf, dass Destiny tatsächlich ein Shooter-MMO wird. Mit der Marke selbst wollen Bungie und der Publisher Activision ein Universum etablieren, dass es in Sachen Erzähltiefe und Vielfalt mit Star Wars aufnehmen kann und eine breite Demografie anspricht. Destiny »soll eine Welt sein, die man mit seinen Freunden erkunden kann, seien sie nun jung oder alt.«

Laut Jason Jones, Mitbegründer von Bungie soll sich Destiny »an das innere, sieben Jahre alt Kind in jedem Spieler richten. Wir wollen, dass es sich wie ein mystisches Abenteuer anfühlt.«

Genaue Infos zur den Spielmechaniken von Destiny gehen aus den Unterlagen nicht hervor. Auch ein genauer Release-Termin bleibt offen, zuletzt war von Herbst 2013 die Rede. Als Plattform ist bisher die aktuelle Xbox 360 bestätigt, Umsetzungen für PC und PS3 sollen folgen. Die weiteren Serienteile sollen dann 2015, 2017 und 2019 jeweils im Herbst und für die nächsten Konsolen-Generationen folgen. In den Jahren dazwischen sollen Download-Erweiterungen, Kometen genannt, erscheinen.

Es ist übrigens nicht der erste Leak zu Destiny, vor einigen Tagen waren bereits Infos über eine Gameplay-Präsentation bei der Firma Firma Demonware aufgetaucht.

Destiny - Artworks & Konzeptgrafiken