Diablo 3 : Diablo 3 - Gore Diablo 3 - Gore Diablo 3 wird wohl in der bisher bekannten Form nicht in Deutschland erscheinen. Lead Designer Jay Wilson von Blizzard sprach mit dem US-amerikanischem Technologie-Magazin Wired und äußerte sich zu möglichen Anpassungen in verschiedenen Ländern: "Für Regionen wie Deutschland und Australien werden wir definitiv die Blutdarstellungen ändern müssen, wenn wir dort Kasse machen wollen. Das sind die Standards in diesen Regionen und wir haben kein Problem damit, etwas so abzuliefern, wie sie es brauchen und auch wollen."

Es wird nicht klar, aus welchem Grund Blizzard Diablo 3 zensieren »muss«. Entweder das Entwicklerstudio hat die Sorge, dass Diablo 3 ohne Zensur überhaupt nicht in Deutschland erscheinen könnte oder Blizzard strebt eine möglichst geringe Altersfreigabe an um entsprechend viele potenzielle Kunden zu erschließen. Australien und Deutschland seien laut Wilson aber bei Weitem nicht die kompliziertesten Märkte: "China wird richtig hart für uns. Dort gibt es viele Vorschriften die wirklich ... die wir möglicherweise nicht einhalten können. [...] Durch unsere Verbindungen mit NetEase haben wir eine Menge neue Informationen darüber erhalten, was China wirklich will und es ist eine lange Liste. Es ist wirklich hart für uns alles einzuhalten. Aber wir werden es versuchen."

Im Laufe der Entwicklung von Diablo 3 sollen sich die Entwickler teilweise schon selbst zensiert haben. Blizzard hatte in das Action-Rollenspiel ein System eingebaut, das bei bestimmten Schlägen dafür sorgte, dass das Skelett des Gegners aus dem Körper geflogen ist. Dieser Effekt habe sich aber zu sehr abgenutzt, sodass er wieder aus Diablo 3 entfernt wurde. Zumindest fast: "Wenn wir ein Skelett aus jemanden rausschlagen wollen, muss es etwas ganz Besonderes sein."

» Den aktuellen Trailer zu Diablo 3 auf GameStar.de ansehen

Bild 1 von 383
« zurück | weiter »
Diablo 3
Unsere Zauberin lebt mit der neuen Feuerrune für die arkane Kugel ihre pyromanische Ader aus.