Diablo 3 : Diablo 3 muss zum Release vorerst ohne PvP-Arenen auskommen. Diablo 3 muss zum Release vorerst ohne PvP-Arenen auskommen. Im Battle.net-Blog äußerte sich Jay Wilson von Blizzard dazu, dass das Action-Rollenspiel Diablo 3zum Release ohne PvP-Arenen auskommen muss. So genüge die Spieler-gegen-Spieler-Mechanik derzeit nicht den Qualitätsansprüchen des Entwicklers und müsse daher später nachgereicht werden.

»Uns ist klar, dass viele von euch den PvP-Modus sehnlichst erwarten und wir werden nach der Erstveröffentlichung unser gesamtes Augenmerk darauf richten, die Arenen so brutal, blutig, temporeich und großartig zu gestalten, wie möglich. Bis dahin widmen wir uns weiter dem Feinschliff des wahrhaft epischen Kampagnen- und Co-Op-Spiels, das euch (unserer Meinung nach) erwartet.«

»Während wir die Tage zählen, bis wir endlich den Erscheinungstermin von Diablo III verkünden können, ist uns aufgefallen, dass das PvP-Spiel und dessen Systeme nicht unseren Ansprüchen genügen. Deshalb möchten wir euch heute mitteilen, dass wir uns schweren Herzens entschlossen haben, die PvP-Arena nicht in die Erstfassung zu übernehmen und sie stattdessen in einem späteren Patch nachzuliefern.«

Eine weitere Verschiebung des gesamten Spiels würde nur die bestrafen, die sich auf die Kampagne und die Hauptkomponenten von Einzelspieler- und Koop-Modus freuen, welche bereits »so gut wie fertig sind.«

Einen genauen Veröffentlichungstermin nannte Blizzard zwar bisher nicht, vieles spricht jedoch dafür, dass es sich bis zur Bekanntgabe nur noch um Tage handelt.