Update: Zwar sind die Server mittlerweile wieder online, dafür sind sie derzeit aber ausgelastet, was ebenfalls für viele Spieler eine Verbindung unmöglich macht. Damit löst »Fehler 37« wieder »Fehler 33« ab.

Diablo 3 : Das ist alles, was man derzeit beim Login-Versuch zu Gesicht bekommt. Das ist alles, was man derzeit beim Login-Versuch zu Gesicht bekommt. Ursprüngliche Meldung: Bereits der Start um Mitternacht am 15. Mai funktionierte beim Hack 'n' Slay Diablo 3 alles andere als reibungslos. So wurden viele Spieler wegen überlasteter Server mit dem »beliebten« Fehler 37 konfrontiert (wir berichteten).

Die Probleme sind jedoch leider noch nicht zu Ende. So sind die Server derzeit schon seit mehreren Stunden nicht erreichbar. Wenigstens gibt es zur Abwechslung dieses mal nicht den Fehler 37, sondern die Nummer 33. Sontag abends bei einem Spiel, welches auch für Einzelspieler zwingend eine Verbindung zu den Blizzard-Servern voraussetzt, natürlich ein Ärgernis.

Um welche Probleme es sich genau handelt, verrät die Meldung auf dem Startbildschirm nicht. Nur, dass man unter »Hochdruck« an dem Problem arbeite.