Diablo 3 : Blizzar duldet bei Diablo 3 keine Cheater. Blizzar duldet bei Diablo 3 keine Cheater. Das Entwicklerstudio Blizzard Entertainment ist dafür bekannt, dass es konsequent gegen Cheater oder Benutzer von verbotener Hilfs-Software vorgeht. Diese Vorgehensweise hat sich auch hinsichtlich des Action-Rollenspiels Diablo 3 nicht geändert.

Das Team stellte jetzt auf der offiziellen Webseite nochmals klar, dass man Cheater keinesfalls tolerieren und schon in naher Zukunft sowohl vorübergehend als auch permanente Account-Sperren verhängen wird. Einen konkreten Zeitpunkt nannte Blizzard dabei allerdings (noch) nicht.

»Blizzard Entertainment hat jede Form von Cheats in Blizzard-Spielen schon immer sehr ernst genommen und dies ist in Diablo® III nicht anders. Falls ein Diablo III-Spieler nachweislich Cheats, Hacks oder andere Modifikationen jedweder Form wie in der Diablo III-Endnutzervereinbarung beschrieben verwendet hat, kann der Spieler aus dem Spiel ausgeschlossen werden. Das bedeutet, der Spieler wird dauerhaft nicht mehr in der Lage sein, sich im Battle.net® anzumelden, um mit seinem Account Diablo III zu spielen.

Diablo III auf legitime Art und Weise zu spielen bedeutet, mit einem unveränderten Client zu spielen. Alles andere verstößt gegen unsere Nutzungsbestimmungen für das Battle.net und Diablo III und läuft dem Gedanken des Fair Play zuwider, auf dem alle unsere Spiele basieren. Wir empfehlen euch mit Nachdruck auf die Verwendung von Hacks, Cheats oder Exploits zu verzichten. In naher Zukunft werden vorübergehende und permanente Sperren für die Ausnutzung solcher unfairen Vorteile verhängt.«

» Weitere Details zu Diablo 3 auf unserer Partnerseite Diablo-3.net.

Bild 1 von 383
« zurück | weiter »
Diablo 3
Unsere Zauberin lebt mit der neuen Feuerrune für die arkane Kugel ihre pyromanische Ader aus.