Diablo 3 - PC

Action-Rollenspiel  |  Release: 15. Mai 2012  |   Publisher: Activision Blizzard

Diablo 3 - Laufen Blizzard die Spieler davon?

Glaubt man den Statistiken des Online-Dienstes Xfire, verbringen Spieler immer weniger Zeit in Blizzards Action-Rollenspiel Diablo 3. Innerhalb des letzten Monats hat sich die Spielzeit halbiert.

Von Maximilian Walter |

Datum: 02.07.2012 ; 11:32 Uhr


Diablo 3 : Spieler verbringen scheinbar weniger Zeit damit, Diablo die Hölle heiß zu machen. Spieler verbringen scheinbar weniger Zeit damit, Diablo die Hölle heiß zu machen. Blizzard hat bisher nur wenige Statistiken zu seinem Action-Rollenspiel Diablo 3 veröffentlicht. Um Informationen zu den aktuellen Spielerzahlen haben zu wollen, muss man auf externe Dienste wie Xfire, einem Online-Kommunikations-Tool, zurückgreifen. Laut dessen Statistiken sank die Zeit, die Spieler im Hack&Slay verbracht haben, im letzten Monat um fast die Hälfte.

Waren es Ende Mai noch rund 100.000 Stunden, die die 13.500 Xfire-Nutzer das Rollenspiel spielten, sind es Ende Juni nur noch knapp 50.000. Natürlich nutzt nicht jeder Diablo-Spieler Xfire, und auch die Spielzeit ist immer noch verhältnismäßig hoch. Zum Vergleich: Im selben Zeitraum wurde Battlefield 3 von 8500 Xfire-Nutzern gerademal rund 17.000 Stunden gespielt.

Erst kürzlich hat Blizzard zum Patch 1.03 ein Hotfix veröffentlicht, der die High-End-Dropraten erhöht. Zudem plant der Entwickler, in naher Zukunft ein Update mit PvP-Modus herauszubringen. Einen Termin dafür gibt es jedoch noch nicht.

Bild 1 von 10
« zurück | weiter »
Diablo
Diablo, der Herr des Schreckens und Antagonist in den beiden ersten Diablo-Spielen, ist (oder besser gesagt: war) Herrscher über die Hölle und das jüngste der Drei Großen Übel, mit denen er zusammen von den Vier Niederen Übeln ins Reich der Sterblichen verbannt wurde. Von den Horadrim in einem Seelenstein gefangen und unter der Stadt Tristram eingekerkert, bemächtigte er sich schließlich des jungen Prinzen Albrecht Leoric und verbreitete munter neuen Schrecken. Dann kam ein Held vorbei und vernichtete Diablos körperliche Hülle. Game Over? Denkste! Diablo lebte anschließend in seinem Bezwinger weiter; wurde aber auch in dieser Form erneut besiegt und sein Seelenstein zerschmettert. Das endgültige Ende des Höllenfürsten? Wir werden sehen …
Diesen Artikel:   Kommentieren (210) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 21 weiter »
Avatar Nokami
Nokami
#1 | 02. Jul 2012, 12:05
Natürlich verliert Diablo 3 Spieler, es ist auch im eigentlichen ein Singleplayer Titel mit Co-op Komponente. Also selbst wenn man 30 Stunden gespielt hat, hat sich das ganze gelohnt. Und Xfire haben nun wirklich nur wenig auf dem PC. Diablo 2 wird auch nur noch von der harten Fanbase gezockt, so wird es eben auch bei D3 laufen.

Abgesehen davon ist es wie beschrieben immer noch eine so Gigantische Zahl..
rate (83)  |  rate (15)
Avatar Garm
Garm
#2 | 02. Jul 2012, 12:09
Zitat von Nokami:
Natürlich verliert Diablo 3 Spieler, es ist auch im eigentlichen ein Singleplayer Titel mit Co-op Komponente. Also selbst wenn man 30 Stunden gespielt hat, hat sich das ganze gelohnt. Und Xfire haben nun wirklich nur wenig auf dem PC.


Eben, warum sollte man das ewig lange spielen? Spätestens, wenn man Diablo auf Inferno tot hat, ist man doch mit dem Spiel durch.
rate (63)  |  rate (7)
Avatar M3talc0re
M3talc0re
#3 | 02. Jul 2012, 12:10
Studenten (wie ich) müssen jetzt für Klausuren lernen....vielleicht liegts daran^^
rate (87)  |  rate (16)
Avatar Takas
Takas
#4 | 02. Jul 2012, 12:11
Genauso wie bei jedem anderen Spiel auch, nachdem es erschienen ist.

Man braucht sich ja nur mal die Steam-Achievements anschauen. Die zeigen eindeutig, dass der überwiegende Teil der Käufer nicht einmal das Ende der Spiele gesehen und vorzeitig aufgehört haben. Das hat nichts mit der Qualität des Spieles zu tun, sondern so läuft das nun eben mal.

Gab auch letztens hier auf Gamestar einen Artikel darüber, dass die Hitman-Entwickler es schade finden, dass der überwiegende Teil niemals das Ende des Spieles sehen wird. Die Casuals spielen eben ein wenig, haben ihren Spaß, und verlieren dann das Interesse.
rate (32)  |  rate (6)
Avatar Kronpr1nz
Kronpr1nz
#5 | 02. Jul 2012, 12:11
Jeder der sich auf ein Spiel freut spielt am Anfang halt wesentlich mehr als später.

Das ist bei jedem Spiel so.
Das kann so gut sein wie es will.

Dieses verhalten wäre selbst bei einem perfekten Spiel so.

Aber die Aussage vom Text ist nicht die selbe wie in der Überschrift.

Im Text steht das eine Anzahl an Spielern weniger Stunden im Spiel verbringt.

Die Anzahl der aktiven Spieler bleibt ja ausgenommen.
rate (23)  |  rate (4)
Avatar Bob Anarcho
Bob Anarcho
#6 | 02. Jul 2012, 12:12
"spielt das noch jemand?"

oder

"bald wird es free2play"^^


aber eigentlich sollte so eine firmenpolitik abgestraft werden, hoffentlich sinken die zahlen noch weiter, dann weiss man wenigstens, dass leute noch etwas vernunft besitzen und nicht alles mit sich machen lassen
rate (30)  |  rate (29)
Avatar Gelbwurst
Gelbwurst
#7 | 02. Jul 2012, 12:14
Gut so vielleicht kapiert Blizzard es dann, dass dieser unverschämte DRM Kunden vergrault.
rate (35)  |  rate (30)
Avatar DracoCW
DracoCW
#8 | 02. Jul 2012, 12:14
Ich finde es schon sehr interessant, dass von den Leuten auf meiner Friendslist nur noch ein, zwei Leute das Spiel in den letzten 24h gespielt haben. Alle anderen haben schon seit mehr als einer Woche nicht mehr gespielt, und das sind keine Gelegenheitszocker, die das Spiel einmal durchspielen und dann liegen lassen.

Aber es ist ja auch kein Wunder, bei dem Mist, den Blizz mit D3 verzapft hat. Ich selber hab auch kaum noch Lust auf das Spiel. Da Spiele ich lieber wieder Diablo 2, auch wenn ich an sich das Talentsystem von D3 im nachhinein besser finde als das von D2. Aber der Spielfluss von D2 gefällt mir wesentlich besser. Und man ist nicht "gezwungen", irgendein Auktionshaus zu nutzen.
rate (44)  |  rate (8)
Avatar Gorilla-Killa
Gorilla-Killa
#9 | 02. Jul 2012, 12:15
Zitat von Bob Anarcho:
"spielt das noch jemand?"

oder

"bald wird es free2play"^^


aber eigentlich sollte so eine firmenpolitik abgestraft werden, hoffentlich sinken die zahlen noch weiter, dann weiss man wenigstens, dass leute noch etwas vernunft besitzen und nicht alles mit sich machen lassen



Was lassen die leute denn mit sich machen?
rate (5)  |  rate (24)
Avatar Hackt0r2
Hackt0r2
#10 | 02. Jul 2012, 12:15
Zitat von Bob Anarcho:
"spielt das noch jemand?"

oder

"bald wird es free2play"^^


aber eigentlich sollte so eine firmenpolitik abgestraft werden, hoffentlich sinken die zahlen noch weiter, dann weiss man wenigstens, dass leute noch etwas vernunft besitzen und nicht alles mit sich machen lassen



Yo, weil Blizzard sich auch dafür interessiert was die Spieler machen, NACHDEM sie es sich gekauft haben :ugly:
rate (38)  |  rate (5)

Battlefield 4
24,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
FIFA 14
34,00 €
zzgl. 3,99 € Versand
bei Hitmeister
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
29,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
28,49 €
Versand s.Shop
Zum Shop
PREISVERGLEICH
Blizzard Diablo III (PC/Mac)
ab 25,99 € Zum Preisvergleich
15 Angebote | ab 5,99 € Versand
Blizzard Diablo 3: Reaper of Souls (Add-On) (PC)
ab 29,99 € Zum Preisvergleich
17 Angebote | ab 0,00 € Versand
Blizzard Diablo III (PS3)
ab 33,99 € Zum Preisvergleich
15 Angebote | ab 5,99 € Versand
» weitere Angebote
TOP-NEWS ZUM SPIEL
Diablo 3 - Öffentliches Beta-Wochenende
20.04.2012 | 933 Kommentare
Diablo 3 - Letzte Verlosungsrunde (Update)
08.03.2012 | 593 Kommentare
»  alle News zu Diablo 3
NEWS-TICKER
Donnerstag, 24.04.2014
16:58
16:55
16:31
16:19
16:06
15:30
14:44
14:29
14:11
13:53
13:47
13:31
13:23
13:13
12:53
12:23
12:15
12:00
11:55
11:47
»  Alle News
Partnerseite
Diablo-3.net ist offizielle Partnerseite von Gamestar.de
» zur Partnerseite

Details zu Diablo 3

Plattform: PC (PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360)
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 15. Mai 2012
Publisher: Activision Blizzard
Entwickler: Blizzard Entertainment
Webseite: http://eu.blizzard.com/diablo3/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 48 von 5500 in: PC-Spiele
Platz 5 von 294 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: 33 Einträge
Spielesammlung: 658 User   hinzufügen
Wunschliste: 953 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Diablo 3 im Preisvergleich: 15 Angebote ab 25,99 €  Diablo 3 im Preisvergleich: 15 Angebote ab 25,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten