Diablo 3 : PC-Spieler kritisieren die Konsolenumsetzung von Diablo 3. PC-Spieler kritisieren die Konsolenumsetzung von Diablo 3. Vor kurzem kündigte der Entwickler Blizzard Entertainment das Action-Rollenspiel Diablo 3 sowohl für die PlayStation 3 als auch die PlayStation 4 an. Was die Konsolenbesitzer teilweise in Verzückung versetzte, sorgte bei den PC-Spielern für einen Aufschrei der Empörung.

Sowohl in den deutschen Foren als auch in den US-amerikanischen Foren machen die Fans derzeit ihrem Unmut Luft und sparen nicht mit heftiger Kritik an Blizzard. Unter anderem kam der Vorwurf auf, dass die Entwickler die PC-Version angeblich nur als eine Art großen Beta-Test für die jetzt folgenden Konsolenfassungen verwendet hätten. Sowohl die geringe Anzahl an Charakterfähigkeiten als auch die fehlende Namensfunktion beim Hosten von Multiplayer-Partien seien eindeutige Zeichen dafür, dass Blizzard bei der Entwicklung von Diablo 3 schon immer die Konsolen im Hinterkopf gehabt hätte.

Andere Fans vermuten, dass die Konsolenversionen von Diablo 3 wahrscheinlich unter anderem einen Offline-Modus bieten wird, was in der PC-Fassung bekanntlich nicht der Fall ist. Die Wortwahl einiger Forumbenutzer ist zwar alles andere als angebracht, doch die Stimmung innerhalb der Community scheint derzeit alles andere als gut zu sein.

Blizzard Entertainment hat sich bisher noch nicht zu dieser Kritik geäußert. Wir halten Sie diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden.

» Weitere Details zu Diablo 3 auf unserer Partnerseite Diablo-3.net.

Diablo 3
In den Reihen der höllischen Invasoren finden sich auch jede Menge imposanter Bossmonster, hier etwa kriegen wir es mit einer tobenden Belagerungsbrecherbestie zu tun.