Diablo 3 : Diablo 3 wird auf dem PC keinen Offline-Modus bekommen. Das hat Blizzard nun noch einmal bestätigt. Diablo 3 wird auf dem PC keinen Offline-Modus bekommen. Das hat Blizzard nun noch einmal bestätigt. Seit dem 3. September 2013 ist Diablo 3 auch für die PlayStation 3 und die Xbox 360 erhältlich - und zwar ohne dass es auf den beiden Konsolen eine dauerhafte Online-Verbindung zum Spielen voraussetzen würde. Neben dem herkömmlichen Online-Modus kann das Hack'n'Slay auf dem heimischen Fernseher nämlich auch mit bis zu vier Spielern im Offline-Modus gespielt werden. Ein Indiz dafür, dass Spielentwickler Blizzard einen entsprechenden Modus auch auf dem PC etablieren wird? Mitnichten.

Wie Joshua Mosqueira, für Diablo 3 zuständiger Game-Director bei Blizzard, nun auf Nachfrage gegenüber eurogamer.net erklärte, möchte man einfach, dass die Spieler sich auf dem PC als Teil einer großen Blizzard- und Diablo-Community fühlen. Und das, so Mosquiera, ließe sich nur durch den Online-Modus erreichen:

»Auf dem PC wollten wir einfach, dass sich die Spieler wie ein Teil der großen Blizzard- und Diablo-Community fühlen. Das ist etwas, das Kevin Martens immer wieder betont hat: ›Diablo 3 spielt sich mit anderen Leuten am besten‹. Wir verfolgen Pläne, um dem Online-Modus eine Bedeutung zu verleihen. Uns geht es da einfach um das vernetzte Erlebnis.«

Ähnlich sieht das auch Lead-Content-Designer Kevin Marten:

»Der Koop-Modus wurde von uns nicht nur einfach angehängt. Er ist nicht nur ein simples Feature, er ist ein Ideal. Wir wollen es den Menschen nicht aufzwingen, aber es ist immer verfügbar. Die Tatsache, dass man jederzeit ein- und aussteigen kann, war für uns bei diesem Projekt von Anfang an von Bedeutung.«

Diablo 3
In den Reihen der höllischen Invasoren finden sich auch jede Menge imposanter Bossmonster, hier etwa kriegen wir es mit einer tobenden Belagerungsbrecherbestie zu tun.