Die Sims 2 : Die Sims 2: Das Update behebt einige Fehler und Ungereimtheiten im Spiel Die Sims 2: Das Update behebt einige Fehler und Ungereimtheiten im Spiel Publisher Electronic Arts hat einen ersten Patch für Die Sims 2 veröffentlicht. Das sowohl für die CD- als auch DVD-Version vorliegende Update bringt die Alltags-Simulation auf Version 1.0.0.971 und enthält zahlreiche Bugfixes. Zudem wurden Performanceprobleme mit ATI-Grafikkarten und -Treibern behoben. Hier die vollständige Änderungsliste des Patches:

Der "Jumping-Bug", der bei Sims mit besonders vielen Erinnerungen auftrat, wird behoben. Die Erinnerungen werden nicht mehr gelöscht, und die Sims "springen" bei der Ausführung von Interaktionen nicht mehr. Besucher entführen Babys oder Kleinkinder nicht mehr, wenn sie sie beim Verlassen des Grundstücks auf dem Arm halten. Sims können nun am Wickeltisch Outfits für Kleinkinder zusammenstellen. Der Computer stürzt jetzt nicht mehr ab, wenn du dir Schnappschüsse ansiehst und gleichzeitig Bilder löschst. Die Pixel werden nun nicht mehr verzerrt dargestellt, wenn ein Sim hinter einer Wand steht. Stirbt die Verlobte bzw. der Verlobte eines Sims, kann er sich nun noch einmal verloben. Die Putzhilfe kann nun Pizzaschachteln aufräumen und Babyfläschchen reinigen. Das Auftauchen des Sensenmanns oder des Sozialarbeiters führt nun nicht mehr dazu, dass die Option Speichern im Menü deaktiviert wird. Heiratet ein NPC in eine Sim-Familie ein, erscheint kein Diamant mehr auf seinem Brustkorb. Sims sitzen nicht mehr auf Gemeinschaftsgrundstücken fest, wenn sie das Grundstück im selben Auto verlassen wollen, in dem sie auch angekommen sind. Der Wunsch, mit einem Teleskop in den Sternenhimmel zu schauen, wird nun nicht mehr erfüllt, wenn der Sim vom Boden aus in den Himmel blickt. Es gibt nun keine Jobprobleme mehr, wenn drei oder mehr Sims zusammen im Hubschrauber zur Arbeit fliegen. Auch wenn die Interaktion "Bei Geburstag helfen" abgebrochen wird, wechseln Babys jetzt problemlos in die nächste Lebensphase über. Das extrem seltene Problem der Deaktivierung des Menüs, nachdem ein Knacker an Altersschwäche gestorben ist, wurde behoben. Kleine Gegenstände (meistens Spielzeug) werden nun nicht mehr gelöscht, wenn ein Sim mit anderen Gegenständen in der Nähe interagiert. Der Browser für die Eigenen Inhalte wird nicht mehr geschlossen, wenn du auf einen aktiven Link doppelklickst. Kaffeetassen werden nicht mehr gelöscht, nachdem eine Interaktion abgebrochen wurde. Adoptierte Babys fallen jetzt nicht mehr auf den Boden, wenn der Sozialarbeiter sie ins Gitterbettchen legt. Zieht ein Sim aus, werden die Kleider des Familieninventars kopiert, damit er sie mitnehmen kann. Der Kauf-/Bau-Modus wird nicht mehr deaktiviert, wenn der Sozialarbeiter das Grundstück betritt. Der Teddybär verschwimmt nicht mehr, wenn er auf dem Boden abgesetzt wird. Bei Teenagern erscheint der unerfüllbare Wunsch "Roman schreiben" jetzt nicht mehr. Der Zeitungsbote bleibt nun nicht mehr auf Grundstücken mit sehr vielen Gegenständen stecken. Nun können auch Benutzer mit begrenzten Benutzerrechten das Spiel ausführen. Die Leistung bei Verwendung einer Radeon X800-Karte wurde verbessert. Sollten die Probleme trotzdem nicht behoben werden, solltest du deinen Treiber auf die Version 4.10 aktualisieren. Die Modemeinstellungen werden nicht mehr verändert, wenn du eine Internetverbindung per Modem aufbaust. Bei der Erneuerung der Benutzerdaten sind nun alle Standardkollektionen verfügbar.

Beide jeweils 14 MByte großen Updates finden Premium-User auch auf unserem Download-Server.