Die Sims 4 : Die Sims 4 wird vollständig offline spielbar sein und komplett ohne DRM-Maßnahmen auskommen. Die Sims 4 wird vollständig offline spielbar sein und komplett ohne DRM-Maßnahmen auskommen. Man ließ es zwar bereits im Rahmen der Vorstellung von Die Sims 4 während der Pressekonferenz von Electronic Arts im Vorfeld der gamescom 2013 durchblicken, nun bekräftigte Spielentwickler Maxis jedoch noch einmal, dass die kommende Lebenssimulation völlig ohne Online-Zwang und sonstige DRM-Maßnahmen auskommen wird. Heißt also im Klartext: Wer seine Sims im neuesten Ableger durch ihr Leben begleitet, muss währenddessen nicht mit dem Internet verbunden sein.

Damit umgehen Maxis und Publisher Electronic Arts einen der wohl größten Kritikpunkte an SimCity: Die Städtebausimulation kam Anfang 2013 mit einem Online-Zwang auf den Markt und wurde in der Folge von Serverproblemen, Verbindungsabbrüchen und verloren gegangenen Spielständen geplant. Das wiederum veranlasst unzählige Spieler zu wüster Kritik gegen die Verantwortlichen für diese Misere - und bewegten Entwickler und Publisher offensichtlich dazu, auf derartige Maßnahmen bei Die Sims 4 gänzlich zu verzichten.

»Die Sims 4 ist ein Client-basiertes Spiel, das offline funktioniert«, so Producer Grant Rodiek gegenüber vg247.com.

Darüber hinaus schob Rodiek Spekulationen über mögliche weitere Plattformen, für die das Spiel erscheinen könnte, einen Riegel vor: Zur Zeit befasse man sich mit diesem Thema nicht. Die Sims 4 wird also voraussichtlich nur für PC und Mac erscheinen. Wann genau, ist immer noch unklar. Bisher ist nur grob von 2014 die Rede.