Zum Thema Die Zwerge ab 0,47 € bei Amazon.de Die Zwerge für 33,99 € bei GamesPlanet.com Update vom 23. Juli 2015: Mittlerweile hat Kingart auch einen ersten Trailer und einige Screenshots veröffentlicht. Wir haben den Trailer und die Screenshot-Galerie in der News verlinkt.

Update von 13:15 Uhr: Auf den äußerst detaillierten Leak folgt nun die offizielle Ankündigung des Projekts durch den Publisher EuroVideo. King Art Games arbeitet demnach tatsächlich an einer Spiel-Umsetzung der Buchreihe Die Zwerge. Allerdings handelt es sich wohl nicht um ein Open-World-Rollenspiel sondern um einen Strategie-Rollenspiel-Mix in der Art von Fire Emblem oder The Banner Saga.

Die ersten offiziellen Informationen zur Spiele-Adaption von Die Zwerge werden wie folgt zusammengefasst:

  • Der Story-Background des Spiels orientiert sich am ersten Buch der Saga von »Die Zwerge«, bietet aber auch zahlreiche neue Quests und Charaktere

  • Der Hauptcharakter Tungdil schart im Laufe der Zeit eine Gruppe von bis zu 12 Begleitern um sich; alle mit eigener Hintergrundgeschichte und individuellen Fähigkeiten im Kampf

  • Vor jedem Kampf stellt man eine Gruppe von bis zu vier Helden zusammen, die dann gegen hunderte Gegner gleichzeitig antreten; Helms Klamm lässt grüßen!

  • Das »Geborgene Land« wird auf einer World-Map bereist, auf der es dutzende Schlachtfelder und Orte gibt, die zum Erkunden einladen

  • Im Anschluss an die Gamescom wird es eine Kickstarter-Kampagne geben

  • Das Spiel wird in Kooperation mit EuroVideo entstehen, wobei alle kreative Kontrolle bei KING Art liegt und EuroVideo sich um Presse-Arbeit, Marketing, Distribution und ähnliche Themen kümmert

  • Markus Heitz ist als wichtiger Berater direkt in das Projekt involviert und wird vielleicht sogar die eine oder andere Quest beisteuern.

Ausführlich präsentiert werden soll das Zwerge-Spiel auf der gamescom 2015. Schon vorher wird es wohl noch weitere Informationen und erste Screenshots geben.

Die Zwerge
Bereits in der Prolog-Schlacht bekommen wir es mit Dutzenden Feinden zu tun und müssen geschickt unsere Spezialfähigkeiten einsetzen.

Ursprüngliche Meldung: Der deutsche Autor Markus Heitz hat mit seiner Buchreihe Die Zwerge eine äußerst detaillierte Fantasy-Welt erschaffen, die sich unter Fantasy-Fans im deutschsprachigen Raum großer Beliebtheit erfreut. Eine Videospiel-Umsetzung erscheint da fast schon als logische Konsequenz - und ist offenbar bereits näher als gedacht.

Wie die Webseite Hooked nämlich aus »zuverlässiger Quelle« in Erfahrung gebracht haben will, arbeitet das unter anderem durch The Book of Unwritten Tales 2 und Battle Worlds: Kronos bekannte deutsche Indie-Entwicklerstudio King Art Games bereits seit einiger Zeit an einem Open-World-Rollenspiel auf Basis der Buchreihe. Als Publisher agiert das in München ansässige Unternehmen EuroVideo.

Die Veröffentlichung des Spiels ist angeblich für März oder April 2016 angepeilt. Finanziert werden soll das Projekt über eine Kickstarter-Kampagne, die wohl noch im Juli 2015 an den Start geht.

Im fertigen Spiel sollen die Spieler dann in die Rolle des Hauptcharakters Tungdil Goldhand schlüpfen und das Geborgene Land relativ frei bereisen dürfen. Als Begleiter und Gefährten sind dann unter anderem die Zwillinge Boendal und Boindil mit an Bord. Während des Intros können jedoch auch andere Charaktere (Glandallin, Giselbart und zwei Wachen) gesteuert werden.

Hinsichtlich der Hintergrundgeschichte orientiert sich das Spiel dem Bericht zufolge am ersten Zwergen-Buch: Der von seinem Volk verstoßene Goldhand wird in die politischen Intrigen der Zwerge verstrickt und hat mit einem übermächtigen Magus zu kämpfen, der die Völker der Zwerge, Elben und Menschen unterjochen will.

Einen linearen roten Faden soll es im Spielverlauf übrigens nicht geben. Die Entwickler möchten den Spielern vielmehr die Freiheit geben, die Welt auf ihre Art und Weise zu erkunden und einen beliebigen Weg zum Ziel zu nehmen. Der lineare Ablauf der Bücher wird also etwas freier interpretiert.

Zwischensequenzen soll es deshalb auch nur wenige geben. Die Story-Entwicklung wird stattdessen durch In-Game-Gespräche transportiert, weshalb auch »aufwendig animierte, detaillierte Next-Gen-Charaktermodelle zum Einsatz kommen«. Außerdem konnten wohl bereits bekannte deutsche Synchronsprecher verpflichtet werden, darunter Erich Räuker als Erzähler, Torben Liebrecht als Tungdil, Kaspar Eichel als Lot-Ionan, Karl Schulz als Boindil und Gerald Paradies als Boendal.

Die hier genannten Informationen wurden übrigens noch nicht offiziell bestätigt. Allerdings hat sich der Publisher EuroVideo dem Hooked-Bericht zufolge wohl massiv darum bemüht, den Leak frühzeitig unter Kontrolle zu bringen und ließ dabei unter anderem auch ein YouTube-Video aufgrund von Copyright-Verletzungen sperren. Das kann zumindest als indirekte Bestätigung der laufenden Entwicklungsarbeiten interpretiert werden.

Die Zwerge
Die Albae gehören zu den gefährlichsten Feinden der Zwerge. Sinthoras arbeitet schon seit über 1000 Jahren auf den Fall des geborgenen Landes hin.