Dishonored: Die Maske des Zorns - PC

Action  |  Release: 12. Oktober 2012  |   Publisher: Bethesda

Harvey Smith - Dishonored-Designer über den vermeintlichen Tod der Singleplayer-Spiele

Regelmäßig sehen diverse Branchen-Angehörige in etwas ganz bestimmtem »die« Zukunft der Spiele-Industrie. Zu kurz gedacht, meint Harvey Smith von Dishonored-Entwickler Arkane: Der Markt ist so groß und wächst immer weiter, dass verschiedene Spieler auf unterschiedliche Weise bedient werden wollen. Etwa auch mit reinen Singleplayer-Titeln.

Von Sebastian Klix |

Datum: 26.03.2013 ; 12:05 Uhr


Harvey Smith : Der Spiele-Markt ist riesig. Sich nur auf eine Sache zu fokussieren, würde ihn nicht befriedigen, findet Harvey Smith von den Arkane Studios. Der Spiele-Markt ist riesig. Sich nur auf eine Sache zu fokussieren, würde ihn nicht befriedigen, findet Harvey Smith von den Arkane Studios. PCs sind tot, Konsolen sind tot, dann wieder die PCs, Adventures sowieso und klassische Singleplayer-Spiele erst recht. Meint zumindest immer mal wieder die ein oder andere, mal mehr, mal weniger wichtige Person aus der Spiele-Branche. Dass es bei zig Millionen von Spielern auf der Welt unterschiedliche Vorlieben sowie Abneigungen und somit auch Märkte gibt, wird gerne mal ausgeblendet, wenn irgendetwas gerade besonders boomt.

»In jedem Zyklus sagen die Leute, [Hier Genre/Plattform/ect. einfügen] ist das neue Ding! Und wenn du alt genug bist, wirst du dich erinnern, dass es mal Live-Action-Vidospiele waren [Anm.: mit echten, abgefilmten Schauspielern]. Dann waren es die MMOs. Dann wieder die Social Games. Dann die Multiplayer-Shooter. Nichts davon ist schlecht, sie sind alle toll. Doch die Realität sieht so aus, dass wir neue Spiel-Typen hinzufügen und für diese neue Zielgruppen finden. Der Markt scheint sich zu vergrößern.«, meint Harvey Smith von den Arkane Studios, die zuletzt mit Dishonored einen reinen Singleplayer-Titel veröffentlichten, der sich laut Publisher Bethesda finanziell auch rentiert hat.

Smith ist der Ansicht, dass nur weil man etwas tolles Neues gefunden hat, der Rest deswegen nicht automatisch für alle uninteressant wird:

»Es scheint, als würde sich die Aufmerksamkeit [der Hersteller] nur auf die neuen Sachen konzentrieren, aber in der Realität gibt es doch viele Leute, die eine bestimmte Art von Spiel bevorzugen. Immer, wenn irgendjemand den Tod der Singleplayer-Spiele ankündigt, kommt ein The Sims oder Bioshock Infinite daher und beweist das Gegenteil. Es ist nicht so, als hätten DOTA-Fans kein Interesse an Skyrim oder würden Dishonored kaufen aber Madden NFL nicht.«

Wie Smith erklärt, hätte es durchaus Spieler gegeben, die sich für Dishonored auch einen Mehrspieler-Part gewünscht hätten, allerdings wären viele äußerst dankbar dafür gewesen, dass man sich komplett auf die Einzelspieler-Erfahrung konzentriert hat.

Allgemein auf die Branche bezogen: »Du musst etwas gut machen, was die anderen nicht machen. Statt dass es eine Handvoll Spiele gibt, die alle versuchen das selbe abzuliefern.« Stichwort: Markt-Übersättigung. Wenn alle Hersteller nur noch Free2Play-Multiplayer-Titel entwickeln und die Spieler längerfristig an sich binden wollen, wer soll die dann alle spielen?

Quelle: GamesIndustry.biz

Diesen Artikel:   Kommentieren (36) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar ScouT
ScouT
#1 | 26. Mrz 2013, 12:45
Dieser Mann spricht mir aus der Seele!
rate (72)  |  rate (1)
Avatar Kehool
Kehool
#2 | 26. Mrz 2013, 12:47
hat absolut recht der mann

es ist momentan auch eher ein abwärtstrend der spiele mit multiplayerkomponente zu beobachten.. vor allem auf konsolen
rate (30)  |  rate (0)
Avatar Mandaron
Mandaron
#3 | 26. Mrz 2013, 12:48
"Es scheint, als würde sich die Aufmerksamkeit [der Hersteller] nur auf die neuen Sachen konzentrieren..."

Oder um es mit anderen Worten zu sagen: Die aktuelle Cashcow wird so lange gemolken, bis kein Tropfen mehr raus kommt.
Dann wird schnell eine neue kreiert und das Spielchen beginnt von vor.
rate (25)  |  rate (1)
Avatar Sebastian Klix
Sebastian Klix
#4 | 26. Mrz 2013, 12:51
Zitat von ScouT:
Dieser Mann spricht mir aus der Seele!


Er denkt halt schlicht logisch und nüchtern...

Wenn Mercedes anfangen würde, nur noch Mini-Vans zu bauen, weil das die "Zukunft" (Familie, praktische Nutzung, etc.) ist und aufhören würde, Sportwagen, Sport-Coupes, Klein-PKWs, LKWs und Motorräder zu bauen, würde man sie ja auch fragen, ob sie sich das auch wirklich gut überlegt haben?

Millionen von Individuen = Millionen von speziellen Vorlieben. Wer ernsthaft denkt, er würde mit nur einer Sache alle unter einen Hut kriegen, scheint nicht wirklich Geld verdienen zu wollen.
rate (23)  |  rate (1)
Avatar Tikal69
Tikal69
#5 | 26. Mrz 2013, 12:54
Recht hat er
rate (13)  |  rate (0)
Avatar HawkS73
HawkS73
#6 | 26. Mrz 2013, 12:56
Und jetzt soll der Mann bitte zu EA, Activsion/Blizzard und UbiSoft gehen und denn das alles auch mal verklickern.

Als WW2 Shoter in waren haben alle WW2 Shooter gemacht bis wir sie nicht mehr sehen konnten. Heute ist es "Wir machen den F2P Titel XY" das keiner mehr hören kann. Wie heißt das so schön, "Wer immer mit der Herde läuft, kann nur Ärsche sehen"
rate (23)  |  rate (0)
Avatar nicq
nicq
#7 | 26. Mrz 2013, 13:10
Mikrotransaktionen. Das ist der riesige Kuchen auf den sich grad alle stürzen. Und am besten bringt man diese Online an die Kunden. Dafür wird das Spiel auch gleich darauf ausgelegt, oft wird dabei der Singleplayer gestrichen.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Kameltreiber
Kameltreiber
#8 | 26. Mrz 2013, 13:13
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar homehame
homehame
#9 | 26. Mrz 2013, 13:15
Tut mal richtig gut, keine hirnverbrannten statements zu lesen :D
rate (13)  |  rate (0)
Avatar Halleluja
Halleluja
#10 | 26. Mrz 2013, 13:16
Zitat von ScouT:
Dieser Mann spricht mir aus der Seele!


Dies ist der Mann der für Deus Ex 2 verantwortlich war.
rate (0)  |  rate (4)

The Elder Scrolls V: Skyrim [Software Pyramide]
12,09 €
zzgl. 2,50 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
8,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
19,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
PREISVERGLEICH
Zum Angebot bei amazon.de 17,99 €
ab € Versand
Zum Shop  
Zum Angebot bei Saturn Online Shop 19,99 €
ab 4,99 € Versand
Zum Shop  
Zum Angebot bei amazon.de 19,99 €
ab 5,00 € Versand
Zum Shop  
» weitere Angebote
NEWS-TICKER
Sonntag, 20.04.2014
19:51
14:47
14:30
13:21
12:53
12:38
12:20
10:55
Samstag, 19.04.2014
13:15
12:04
10:54
10:30
10:22
09:55
09:52
07:09
Freitag, 18.04.2014
18:05
18:00
17:26
16:45
»  Alle News

Details zu Dishonored: Die Maske des Zorns

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: -
Release D: 12. Oktober 2012
Publisher: Bethesda
Entwickler: Arkane Studios
Webseite: http://www.dishonored.com/
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 195 von 5488 in: PC-Spiele
Platz 128 von 9097 in: PC-Spiele | Action
 
Lesertests: 8 Einträge
Spielesammlung: 162 User   hinzufügen
Wunschliste: 56 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Dishonored im Preisvergleich: 6 Angebote ab 17,99 €  Dishonored im Preisvergleich: 6 Angebote ab 17,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten