DOTA 2 : Der neue Titel vom Entwickler Valve wird DOTA 2und damit eine Weiterentwicklung der beliebten Warcraft 3Karte »Defense of the Ancients« sein. Wie in einem längeren Vorschau-Artikel auf der Website GameInformer.com zu lesen ist, wird sich das eigenständige Spiel deutlich an der ursprünglichen Karte orientieren. So sollen sich DotA-Veteranen sofort in DOTA 2 zurechtfinden können.

Damit das Spiel auch technisch auf der Höhe der Zeit ist, wird es auf einer neuen Version der Source Engine entwickelt, die mit neuen Funktionen, wie einem verbesserten Beleuchtungssystem der Welt und der Simulation von (Kleidungs-)Stoffen ausgestattet ist. Valve legt außerdem viel Wert auf ein neues Community-System. So wird es beispielsweise eine Coaching-System geben, bei dem ein erfahrener Spieler einem Anfänger zur Seite steht.

Der Modder IceFrog, der für den langen Support und die Weiterentwicklung der Karte verantwortlich war und mittlerweile bei Valve angestellt ist, ist als Teamleiter maßgeblich an der Entwicklung beteiligt. Passend zur Ankündigung wurden wurden auch vier Helden-Artworks veröffentlicht. DOTA 2 soll bereits im nächsten Jahr erscheinen.