Kurioses : Die Dota-2-Spielerin Nikki Elise rechnete Montag Abend sicherlich nicht damit, vor laufender Kamera ausgeraubt zu werden - der Livestream könnte ihr wohl aber das Leben gerettet haben. Die Dota-2-Spielerin Nikki Elise rechnete Montag Abend sicherlich nicht damit, vor laufender Kamera ausgeraubt zu werden - der Livestream könnte ihr wohl aber das Leben gerettet haben.

Twitch kann leben retten - zumindest im Falle von Nikki »Sajedene« Elise und Shannon »Sunsfan« Scotten. Denn die beiden bekannten Dota-2-Livestreamer und Betreiber von DotaCinema wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag (09. Und 10 Juni 2014) während einer Aufnahme-Session von zwei mit Handfeuerwaffen bewaffneten Männern überfallen und ausgeraubt.

Zunächst verschafften sich die Räuber zutritt in Elises Apartment, indem sie die Tür eintraten - irrten sich aber bei der Adresse. Denn eigentlich sollte eine andere, unbekannte Person überfallen werden, die nach den Informationen der Täter Waffen und Drogen besitzen sollte.

Die bewaffneten Männer nutzen die Verwechslung, um wenigstens Wertgegenstände und Bargeld mitzunehmen. Zudem sollte Scotten von einem der Täter am nächsten Morgen zur Bank begleitet werden, um weiteres Geld abzuheben - Elise sollte solange vom Komplizen als Geisel behalten werden.

Die Nachbarn des Pärchens schienen indes vom Überfall unbeeindruckt und reagierten laut Scottens-Aussage nicht - auch ein Anruf bei der Polizei wurde nicht getätigt.

Besonnener reagierten dagegen die Fans von Sajedene und Sunsfan, die dank der Livestream-Facecam das Geschehen mitverfolgten - und sofort die Polizei riefen. Der weitere Ablauf des Falls ist im Detail nicht bekannt, allerdings wurde einer der Täter gefasst und befindet sich momentan in Polizeigewahrsam.

Nach dem Komplizen und weiteren Hintermännern, die den Überfall (schlecht) geplant hatten, wird noch gefahndet. Scottens und Elise sind nach eigenen Aussagen zwar emotional aufgewühlt, aber glücklicherweise unverletzt. Die Beiden bedankten sich via Facebook für die schnelle Reaktion ihrer Fans, die sie wohl vor Schlimmeren bewahrt haben.

Einen kurzen Ausschnitt der Stream-Aufnahme findet sich unterhalb der News, der Clip zeigt Nikki Elise und einen der Täter. Der Twitch-Kanal wurde indes gesperrt.