Dragon Age: Inquisition : In Dragon Age: Inquisition sollen die Sexszenen »geschmackvoller« ausfallen als im Vorgänger. In Dragon Age: Inquisition sollen die Sexszenen »geschmackvoller« ausfallen als im Vorgänger. Nicht unüberraschend werden sich auch im BioWares nächstem Rollenspiel Dragon Age: Inquisition wieder Liebschaften mit NPCs eingehen lassen. Spieler können sich dabei selbst auf die eine oder andere Sexszene freuen. Im Gegensatz zum Vorgänger sollen solche Sequenzen aber weniger »bildlich« dargestellt werden und dadurch nicht »deplatziert« wirken. Laut dem Cinematic Director Jonathan Perry wolle man sich dafür an der Mass-Effect-Reihe orientieren, die schließlich auch von BioWare stammt.

Im Interview mit Gamerzines sagte Perry diesbezüglich nämlich folgendes:

»Etwas das nicht gut funktioniert hat, war, als wir versucht hatten [die Sexszenen], nunja, bildlicher zu gestalten. In Dragon Age: Origins hatten wir Figuren, die in ihrer Unterwäsche herumgekrochen sind. Das sah schon ziemlich sonderbar aus, da sie solche Höschen wie von Victoria's Secret und Spitzenwäsche getragen haben, was einfach deplatziert wirkt. […] Ich denke in den Szenen von Mass Effect wurde das hingegen richtig gut gemacht, und wir werden mit Inquisition in die Richtung gehen. Darin mag es vollständig nackte Figuren gegeben haben, aber die wurden so dargestellt, dass bestimmte Stellen im Schatten lagen.«

Schließlich ginge es bei den Sexszenen in dem Rollenspiel nicht nur um den Akt selbst:

»Wir wollen uns dabei nicht einfach nur auf den Sex fokussieren. Das ist doch auch der Höhepunkt einer ganzen Menge Zeit, die man mit dem Kennenlernen einer Figur verbracht hat. Und so sollten wir dieses Szenen denke ich auch erwachsen und geschmackvoll ausfallen lassen.«

Dragon Age: Inquisition soll Ende 2014 für PC, PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360 und Xbox One erscheinen.

Dragon Age: Inquisition - Artwork