Dragon Age: Inquisition : Wer lieber Freddy Prince Jr. statt Ingo Albrecht als Synchronsprecher des Iron Bull möchte, kann in Dragon Age: Inquisition nun die Sprache umstellen - vorher muss aber ein Sprachpaket per Origin geladen werden. Wer lieber Freddy Prince Jr. statt Ingo Albrecht als Synchronsprecher des Iron Bull möchte, kann in Dragon Age: Inquisition nun die Sprache umstellen - vorher muss aber ein Sprachpaket per Origin geladen werden.

Zum Thema DA: Inquisition ab 4,99 € bei Amazon.de Dragon Age: Inquisition für 17,99 € bei GamesPlanet.com Rollenspiel-Fans, die Dragon Age: Inquisition lieber im englischen Original spielen möchten, mussten bisher gezwungenermaßen zur Download greifen. Denn die DVD-Variante umfasste nur die deutsche Tonspur, auf dem Datenträger war nicht genug Platz.

Nun können aber alle Käufer von Bioware's Rollenspiel-Epos ganz bequem auf Englisch umschalten. Wer in Origin per Rechtsklick auf Dragon Age: Inquisition die Spieldetails aufruft, findet nun das »English Voice Over Pack« zum Download. Im Hauptmenü lassen sich dann die Sprachen - wie bei Mass Effect 3 - hin- und herschalten. Auch eine englische Sprachausgabe mit deutschen Untertiteln kann eingestellt werden.

Dragon Age Inquisition erschien am 20. November 2014 für den PC, Xbox One, Xbox 360, PlayStation 4 und PlayStation 3.

» Zum Test von Dragon Age: Inquisition auf GameStar.de

» Zur Kolumne "Das Bioware-Dilemma" auf GameStar.de

Dragon Age: Inquisition
Screenshot vom neuen Multiplayer-Charakter Pala.