Der Publisher und Entwickler Paradox Interactive kündigte jetzt einen Ableger der Strategiespiel-Serie Hearts of Iron an. Dieser trägt den Namen East vs. West: A Hearts of Iron Game und spielt anders als die bisher veröffentlichten Episoden nicht zur Zeit des Zweiten Weltkriegs. Stattdessen ist das Geschehen in der Ära des Kalten Kriegs zwischen den Jahren 1946 und 1991 angesiedelt.

Paradox Interactive verspricht, dass sämtliche Nationen aus dieser Epoche in East vs. West: A Hearts of Iron Game spielbar sein werden. Mithilfe von Diplomatie, Wirtschaft und Spionage können Sie das Geschehen anderer Nationen beeinflussen. Auch das Wettrüsten und die Erforschung neuer Technologien spielen eine wichtige Rolle im Ringen um die Macht.

An militärischen Einheiten stehen Ihnen sowohl Streitkräfte am Boden, zu Wasser und in der Luft zur Verfügung. Außerdem können Sie Ihre Schiffe mithilfe eines Editors nach Ihren Wünschen anpassen, um somit eine bestimmte Strategie verfolgen zu können.

Wer nicht gerne alleine spielt, darf sich in einem Multiplayer-Modus für bis zu 32 Teilnehmer austoben. Auf GameStar.de finden Sie ab sofort den ersten Trailer von East vs. West: A Hearts of Iron Game, der Ihnen einige Gameplay-Szenen zeigt. Außerdem haben wir unsere Online-Galerie mit den ersten Screenshots bestückt.

East vs. West: A Hearts of Iron Game