Elite Dangerous: Horizons : Elite: Dangerous bekommt ab Ende 2015 eine ganze Reihe von Inhalts-Updates, die unter dem Namen Horizons zusammengefasst werden. Den Anfang machen planetare Landungen. Elite: Dangerous bekommt ab Ende 2015 eine ganze Reihe von Inhalts-Updates, die unter dem Namen Horizons zusammengefasst werden. Den Anfang machen planetare Landungen.

Zum Thema Elite: Dangerous ab 24,99 € bei Amazon.de Frontier Developments hat eine neue Inhalts-Erweiterung für Elite: Dangerous angekündigt. Das erste größere Add-on für die Weltraum-Simulation trägt den Titel Horizons und erstreckt sich über mehrere Teilveröffentlichungen, von denen die erste die Möglichkeit zum Landen von Raumschiffen auf Planeten mit sich bringt - deshalb auch der Subtitel »Planetary Landings«. Damit erhalten Spieler erstmals direkten Zugang zu den Planetenoberflächen im Spiel.

Nach dem Scannen der Planeten und ihrer Monde nach Anzeichen für abgestürzte Raumschiffe, Mineralien, Außenposten und Befestigungen, können die Spieler in Horizons eines der ersten Vehikel zum Betreten von Planetenoberflächen nutzen: Den Scarab. Den Entwicklern zufolge wird der Übergang zwischen Weltraum und planetarer Atmosphäre fließend sein.

Auf den Planeten wird es dann möglich sein, die Gegend zu erkunden, Rohstoffe abzubauen, feindliche Kräfte anzugreifen oder Festungen zu infiltrieren, in denen reiche Belohnungen warten. Verfügbar gemacht werden soll das neue Feature noch gegen Ende 2015.

Der zweite Teil von Elite Dangerous: Horizons erscheint dann Anfang 2016 und bringt ein neues Loot- und Crafting-System mit sich. Außerdem sind weitere Features und Gameplay-Erweiterungen geplant, zu denen es im weiteren Verlauf des Jahres noch konkrete Details geben wird.

Elite Dangerous: Horizons startet zur Weihnachtszeit 2015 und kostet 49,99 Euro. Für den Preis gibt es eine komplette Saison größerer Inhalts-Erweiterungen und Gameplay-Updates. Bereits aktive Elite-Spieler erhalten einen Preisnachlass von 14 Euro und eine Freischaltung der exklusiven Cobra Mk IV als kleines Dankeschön für ihre Loyalität.

Ebenfalls noch für 2015 geplant ist übrigens das CQC-Inhaltsupdate. Der Close-Quarters-Combat ist für September 2015 geplant und wird von einer Art In-Game-Weltmeisterschaft begleitet. Später folgt dann noch das Ships-Add-on, das die Anzahl der Raumschiffe auf über 30 erweitert und das Spiel auf die Veröffentlichung von Elite Dangerous: Horizons vorbereitet.

Elite: Dangerous - Screenshots zur Guardians-Erweiterung