Der Entwickler Battlestate Games hat weitere Details zum technischen Alpha-Test seines Online-Survival-Shooters Escape from Tarkov verraten.

Zugang zum Testlauf wird demnach in Wellen gewährt. Man werde die Interessenten nach und nach in das Spiel lassen, heißt es - und zwar nach dem Windhund-Prinzip.

Garantierter Zugang nur in teuerster Pre-Order-Edition

Heißt: Wer zuerst vorbestellt hat, erhält auch zuerst seinen Zugang. Allerdings spielt auch die jeweilige Vorbesteller-Version eine Rolle. Ein garantierter Alpha-Zugang ist lediglich in der limitierten und 110 Euro teuren »Edge of Darkness«-Edition enthalten. Vorbesteller der Standard-Edition erhalten nur einen garantierten Closed-Beta-Zugang.

Wer hingegen die »Prepare for Escape«-Edition besitzt, hat eine 50-prozentige Chance auf einen Alpha-Key. Bei der »Left Behind«-Edition sind es immerhin noch 25 Prozent.

Ziel sei es, innerhalb von zwei Wochen alle berechtigten Spieler auf die Alpha-Server zu lassen. Wer noch während des Alpha-Tests vorbestellt, wird ebenfalls in Abhängigkeit der georderten Version mit einem Alpha-Zugang versorgt. Auch hier gilt: Je teurer die Pre-Order-Version, desto höher die Chancen.

Die Inhalte der Alpha-Version

In der Alpha-Version von Escape from Tarkov enthalten sind die beiden Locations Customs und Factory. Die einzig verfügbare Fraktion ist das PMC. Außerdem gibt es ein Handelssystem und Zugang zu einem In-Game-Händler.

Hinzu kommen an die 15 Waffen und verschiedene Ausrüstungsgegenstände wie Nachtsichtgeräte. Eine komplette Liste aller Alpha-Inhalte gibt es im entsprechenden News-Beitrag auf der offiziellen Seite zum Spiel.

Der Testlauf der frühen Alpha-Version des mit Rollenspiel- und MMO-Elementen gespickten Survival-Shooters startet am 4. August 2016. Spieler sollten mit technischen Problemen, Bugs und Server-Ausfällen rechnen. Wie lange der Stresstest durchgeführt wird, ist unbekannt.

Neues Shooter-MMO im Stile von DayZ: Das ist Escape from Tarkov

Escape from Tarkov - Screenshots zur Scavs-Fraktion