Eve Online : Die Incursion-Erweiterung brachte Anfang 2011 einen neuen Charakter-Editor, die damit erstellten Avatare sollen sich in den neuen Kapitäns-Quartieren der Incarna-Erweiterung frei bewegen. Die Incursion-Erweiterung brachte Anfang 2011 einen neuen Charakter-Editor, die damit erstellten Avatare sollen sich in den neuen Kapitäns-Quartieren der Incarna-Erweiterung frei bewegen. Im Weltraum-MMO Eve Onlinebrechen demnächst neue Zeiten an, denn dann heißt es: Trautes Heim Glück allein. Statt dem seit Jahren gewohnten Andockbildschirm mit dem eigenen Raumschiff in der Mitte sollen die Spieler mit dem Launch der Incarna-Erweiterung noch 2011 beim Andocken an Raumstation ihre Kapitäns-Quartiere betreten und sich dort erstmals frei mit ihren Avataren bewegen können.

Um den Abonnenten und eventuellen Eve-Online-Neuankömmlingen einen Eindruck von den Räumlichkeiten zu mitteln, hat der Entwickler CCP Games nun eine Reihe von Screenshots zu den Quartieren veröffentlicht. Die Bilder haben wir in unsere Galerie zu Eve Online hochgeladen. Allerdings fallen die Aufnahmen durch die Bank etwas sehr dunkel aus.

Die neuen Quartieren sind aber nicht nur schmückendes Beiwerk. Sie sind der zweite Schritt hin zur Bewegungsfreiheit in Raumstationen. Schritt Nummer eins war der überarbeitete Charakter-Editior aus der Incursion-Erweiterung von Anfang 2011, den wir auch in der Server Down Show vorgestellt haben.

Mit dem Incarna-Update sollen die Spieler ihre neu erstellten Avatare dann frei in den Kajüten bewegen können. CCP Games erhofft sich dadurch, neuen Spielern den Einstieg zu erleichtern, indem sie wiedererkennbare Elemente aus anderen MMO integrieren und einen personalisierbaren Ausgangspunkt für die Abenteuer in Eve Online schaffen.

Für mehr Komfort sollen dabei auch neue Optionen dienen, die aus den Kapitäns-Quartieren heraus verfügbar sind. So lassen sich Planeten von hier managen, ohne dass der Spieler abdocken muss. Ein Markt-Ticker lässt den Spieler die Preise für seine am häufigsten gehandelten Güter verfolgen und der neue News-Bildschirm zeigt alle Spieler-News im Eve-Universum an, von veränderten Hoheitsgebieten bis zur Zerstörung eines mächtigen Titan-Klasse-Schiffs. Gleichzeitig verspricht der Entwickler, dass alle Eingaben genauso schnell klappen sollen, wie beim alten System.

An der Integration von steuerbaren Avataren in die Welt von Evo Online arbeitet CCP Games übrigens schon seit 2006. Seitdem wurde das System laut Entwicklerangaben allerdings schon mehrfach komplett überarbeitet.

Update (24.5.2011): Inzwischen hat CCP Games auch ein paar Bilder zu den Quartieren veröffentlicht, die etwas heller sind und beispielsweise gut zeigen, wie die Spielerraumsschiffe aus den Räumlichkeiten heraus betrachtet aussehen. Wir haben die Bilder-Galerie zu Eve Online um die entsprechenden Screenshots erweitert.

Bild 1 von 135
« zurück | weiter »
EVE Online: Rubicon