Etwas voreilig hat Ubisoft das für die Sony-Pressekonferenz geplante Gameplay-Video von Far Cry 4 veröffentlicht.

Darin sind sieben Minuten kommentierte Spielszenen und einige neue Informationen zum Open-World-Shooter zu sehen.

So ist die Spielwelt Kyrat ein fiktiver Staat im Himalaya-Gebirge und an Bhutan oder Nepal angelehnt. Die Spielwelt wird wieder von einer Reihe an Wildtieren bevölkert, im Trailer sind Yaks, Adler, Bergziegen und Elefanten zu sehen.

Die grauen Dickhäuter sind dabei auch als Waffe benutzbar, ähnlich wie die Tiger von Far Cry 3. So läuft im Video eines der Tiere Amok und tötet mehrere KI-Gegner - nur im schließlich einen Jeep zu rammen und zum explodieren zu bringen.

Auch das Arsenal wurde vergrößert: Neben Greifhaken und Wingsuit zur vertikalen Fortbewegung können Spieler nun auch auf eine Armbrust zurückgreifen. Im Nahkampf sind nun Tritte möglich und Fahrzeuge können per brutalen Takedown gekapert werden.

Wer nicht alleine durch Kyrat streifen will, kann auf menschliche Mitspieler hoffen - Far Cry 4 wird einen Koop-Modus bieten. Darin können allerdings nur die Open-World-Elemente gespielt werden, Story-Missionen sind nur im Einzelspieler anwählbar. Ob nur zwei oder auch vier Spieler möglich sind, ist bislang nicht bekannt.

Und auch einen Release-Termin hat Ubisoft in petto: Far Cry 4 erscheint am 18. November für PC und Konsolen.

Bild 1 von 39
« zurück | weiter »
Far Cry 4
Mit unserem weißen Tiger mischen wir in Shangri-La die Dämonen auf.