FIFA 13 : EA hat Spieler gebannt, die einen Exploit in der Ulitmate Team App zu ihrem Vorteil nutzten. EA hat Spieler gebannt, die einen Exploit in der Ulitmate Team App zu ihrem Vorteil nutzten. Schon kurz nach dem Release der Ultimate Team App zur Fußballsimulation FIFA 13 musste die Anwendung offline genommen werden. Einige Spieler hatten sich durch einen Trick einen unfairen Vorteil erschummelt. Durch diesen Exploit erhielten sie mit Leichtigkeit besonders starke Spielerpakete.

Um diese Balance-Störung zu eliminieren, nahm Electronic Arts die App offline. Inzwischen sollte die App aber wieder wie vorgesehen funktionieren, wie EA über den Kurznachrichtendienst Twitter schreibt.

Alle Nutzer, die sich durch den Exploit einen Vorteil erschleichen wollte, wurden permanent gebannt. Im Vorfeld der Veröffentlichung von FIFA 13 versprach EA, sich mehr um die Sicherheitsangelegenheiten kümmern zu wollen.

FIFA 13 steht ab dem 27. September 2012 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 im Handel.

Bild 1 von 63
« zurück | weiter »
Fifa 13
Am Spielfeldrand ist nun mehr los: Kameraleute wuseln herum, ein Polizeispalier beschützt die einlaufenden Kicker.