Galactic Civilizations 2 : Oh! Die Welt ist schon bewohnt. Wir können den verfeindeten Riesenkäfern Frieden bringen oder das ganze Viehzeug einfach ausrotten. Oh! Die Welt ist schon bewohnt. Wir können den verfeindeten Riesenkäfern Frieden bringen oder das ganze Viehzeug einfach ausrotten. Kennt doch jeder: Man zieht in ein neues Haus ein, und es ist voller ekliger Käfer. In Galactic Civilizations 2 kann Ihnen das auch passieren -- nur geht's hier nicht um Häuser, sondern um ganze Planeten. Das Rundenstrategiespiel übergibt Ihnen in Master of Orion-Manier das Kommando über ein Volk, mit dem Sie Welten besiedeln, Technologien erforschen, Raumschiffe bauen und interstellare Kriege führen. Zufallsereignisse lassen Sie zwischen Gut und Böse wählen. Wenn Ihre Kolonisten auf einer neuen Welt besagte Käfer treffen, können Sie die Viecher ausrotten (böse) oder sich mit ihnen anfreunden (gut). Die Gesinnungswahl bringt nicht nur sofortige Vor- und Nachteile (Wer sich mit den Käfern anfreundet, macht die Kolonisten unglücklich.), sondern wirkt sich auch auf diplomatische Beziehungen und verfügbare Technologien aus. Klar, das gab's schon in Galactic Civilizations 1. Aber der zweite Teil will alles noch besser machen.

So soll Galactic Civilizations 2 unter anderem folgende Neuerungen bieten:

- Alle Planeten und Raumschiffe sind detaillierte 3D-Objekte. Ihre Schiffe verschieben Sie allerdings nach wie vor in einer 2D-Ebene -- besser so, denn das 3D-All machte schon Master of Orion 3 unnötig kompliziert.

- Raumschiffe designen Sie per Editor aus Waffen, Triebwerken, Systemen sowie Zierelementen wie Flügeln und Stacheln.

- Sie dürfen auch eine von 9 Alienrassen steuern, nicht mehr nur die Menschen.

- Das Kampfsystem wird komplexer. So gibt's drei Waffentypen (Raketen, Strahlenkanonen, Massebeschleuniger) samt entsprechender Abwehrmaßnahmen (Flak, Schutzschilde, Panzerung).

- Der zuvor übersichtliche Technologiebaum gliedert sich nun in übersichtliche Kategorien wie »Waffen« oder »Triebwerke«.

Den europäischen Vertrieb von Galactiv Civilizations 2 übernimmt Strategie-Experte Paradox Interactive (Hearts of Iron 2, Victoria, Europa Universalis 2). Erscheinen soll das Strategiespiel im Februar 2006.