Technikcheck: Grand Theft Auto 4 : GTA 4 Technikcheck-Tabelle, nun auch mit ATI-Karten. GTA 4 Technikcheck-Tabelle, nun auch mit ATI-Karten.

Die guten Nachrichten vorweg: Endlich können wir unsere Technikcheck-Tabelle auch mit zuverlässigen Werten von Radeon-Grafikkarten ergänzen. Tatsächlich können die meisten ATI-Kunden nach der Installation des Patches nun auch in Liberty City eintauchen. Allen Benutzern hilft der Patch allerdings nicht. Bei einigen läuft es schneller, bei anderen wiederum langsamer. Es gibt auch Berichte von Nutzern, die nach der Installation des Patches nicht mehr in das Programm kommen oder keinen Ton haben. Wir empfehlen daher, den Patch nicht zu installieren, wenn das Spiel bei ihnen zufriedenstellen läuft. Für Leser, bei denen GTA 4 den Start verweigert, haben wir außerdem einen auf unserem Testsystem reproduzierbaren Workaround gefunden, der auch ohne Patch und mit ATI-Karten funktioniert.Eine Garantie für den Erfolg können wir allerdings nicht geben.

» Umfrage: Wie läuft GTA 4 bei Ihnen?

Grafik im Vergleich

Technikcheck: Grand Theft Auto 4 : Mit minimalen Details verschwimmen die Bodentexturen, das Haus auf der anderen Uferseite wirkt detailarm und Nikos Ärmel und Hose sind unscharf. Mit minimalen Details verschwimmen die Bodentexturen, das Haus auf der anderen Uferseite wirkt detailarm und Nikos Ärmel und Hose sind unscharf.

Technikcheck: Grand Theft Auto 4 : Das Gegenbeispiel mit maximalen Details (die Sichtweite lässt sich nicht höher als 63 einstellen) wirkt optisch sehr viel besser, hat aber sogar unseren extrem schnellen Testrechner mit 3-GHz-Quad-Core, 4,0 GByte RAM und einer Geforce GTX 280 in die Knie gezwungen. Das Gegenbeispiel mit maximalen Details (die Sichtweite lässt sich nicht höher als 63 einstellen) wirkt optisch sehr viel besser, hat aber sogar unseren extrem schnellen Testrechner mit 3-GHz-Quad-Core, 4,0 GByte RAM und einer Geforce GTX 280 in die Knie gezwungen.

Wichtige Grafikoptionen in der Übersicht

Technikcheck: Grand Theft Auto 4 : GTA 4 bemisst die Leistungsfähigkeit Ihres Systems nach dem Grafikspeicher. Das bedeutet, wenn Sie eine Geforce 9500 GT mit 1,0 GByte Videospeicher haben, schätzt GTA 4 diese als leistungsfähiger ein als eine vielfach schnellere Geforce GTX 260 mit »nur« 896 MByte. Vor allem hohe Auflösungen und die Texturen nutzen den Grafikspeicher voll aus. Zum Beispiel konnten wir mit einer Geforce 8800 Ultra mit 768 MByte keine höhere Auflösung als 1280x1024 einstellen, wenn wir mit hohen Texturen spielen wollten. Auch aus Leistungsgründen sollten Sie momentan auf mittlere Textur-Einstellungen zurückschalten.
Direkt abhängig vom Grafikkartenspeicher ist neben Auflösung und Texturqualität auch die Sichtdistanz.
Von der Ressourcennutzung unabhängig sind dagegen die Einstellungen für Detaildistanz, Fahrzeugdichte und Schattendichte.