Grand Theft Auto 5 : Rockstar Games hat eine fiktive Wahlwerbekampagne zum kommenden Grand Theft Auto 5 gestartet. Als Kandidaten treten Jock Cranley und Sue Murray an. Rockstar Games hat eine fiktive Wahlwerbekampagne zum kommenden Grand Theft Auto 5 gestartet. Als Kandidaten treten Jock Cranley und Sue Murray an. Spielentwickler Rockstar Games erweist sich regelmäßig als äußerst detailverliebt, was die Gestaltung einer atmosphärischen Spielwelt für die jeweils neuen Ableger seiner Open-World-Actionspielreihe Grand Theft Auto angeht. Fans dürften sich unter anderem an die teilweise recht abstrusen Video-Botschaften der Sekte Epsilon Cult of America erinnern. Der neueste lustige Auswuchs dieser Art hinsichtlich Grand Theft Auto 5 ist nun eine Wahlwerbekampagne zweier Kandidaten für den Gouverneurs-Posten.

Zur Wahl stellen sich dafür Jock Cranley, ein ehemaliger Schauspieler und Stuntman, der seine Gegenspielerin als zänkisches Weib beschreibt und seinen Wählern den Mittelfinger zeigt, und Sue Murray, eine erfolgreich geschiedene Lehrerin, die damit wirbt, bereits Jahre lange Erfahrung damit zu haben, von oben herab mit den Menschen zu reden und die Steuern auf 74 Prozent erhöhen zu wollen.

Da fällt die Wahl doch leicht, oder? Für wen würden Sie sich entscheiden?