Grand Theft Auto 5 : Grand Theft Auto 5 könnte laut Intel-Manager Chris R. Silva schon bald auf den PC kommen. Grand Theft Auto 5 könnte laut Intel-Manager Chris R. Silva schon bald auf den PC kommen. Während Besitzer einer PlayStation 3 oder einer Xbox 360 bereits seit dem 17. September 2013 in die offene Spielwelt von Grand Theft Auto 5 eintauchen dürfen, sitzen PC-Spieler weiter auf dem Trockenen. Noch nicht einmal angekündigt hat das verantwortliche Entwicklerteam bei Rockstar Games einen entsprechenden Ableger.

Für die Beantwortung der Frage danach, warum um einen möglichen PC-Release von GTA 5 ein derartiges Geheimnis gemacht wird, hat Chris R. Silva, Director of Marketing für Intels Premium Notebooks, nun eine recht gewagte These aufgestellt. Silva deutet in einem Interview mit der englischsprachigen Webseite games.on.net nämlich an, dass die beiden Konsolenhersteller Microsoft und Sony für eine temporäre Exklusivität des Spiels Geld an das Entwicklerstudio gezahlt haben.

»Zumindest wenn es um Grand Theft Auto geht, denke ich nicht, dass es lange ein Konsolen-exklusiver Titel bleiben wird. Aber das passiert eben, wenn es zu einem Launch mit zwei Firmen kommt, die eine Menge Geld haben und sich Inhalte sichern wollen. Irgendjemand hat eine Menge Geld bezahlt, damit der Titel exklusiv bleibt.«

Immerhin glaubt Silva aber, dass es demnächst zu einem PC-Release von Grand Theft Auto 5 kommen wird. Dem Intel-Manager zufolge könnte eine solche Maßnahme Rockstar Games zumindest aus finanzieller Sicht nur gut tun:

»Wenn man sich den Umsatz anschaut, der auf dem PC generiert wird. Das sind mehr als zehn Milliarden jedes Jahr.«

Grand Theft Auto 5 (Artwork)