Lange Zeit mussten PC-Spieler warten, jetzt kommen Sie endlich in den Genuss von GTA 5. Da sich spielerisch nichts im Vergleich zu den weltweit sehr gut bewerteten Konsolenversionen ändert, stehen bei der Veröffentlichung der PC-Version vor allem die Systemanforderungen und die Grafik-Einstellungen im Vordergrund. Davon konnten wir uns bei einem Besuch bei Rockstar Ende März zwar bereits einen guten Eindruckverschaffen (siehe auch unsere darauf basierende Technik-FAQ zu GTA 5), allerdings lieft das Spiel hier nur auf einem einzigen, sehr leistungsstarken System (Core i7 5930K, 2 x GTX 980 im SLI-Verbund, 16 GByte DDR4-RAM), außerdem durften wir keine eigenen Benchmarks vornehmen oder die verschiedenen Grafikeinstellungen im Detail ausprobieren.

Zum Thema » So spielt es sich mit Maus und Tastatur Besser als mit dem Gamepad? » Fehler »Code 1« und Usernamen-Sonderzeichen Hier finden Sie die Lösung » Neue Nvidia- und AMD-Treiber zum PC-Release Vor allem Radeons profitieren GTA 5 ab 52,39 € bei Amazon.de Grand Theft Auto V für 47,99 € bei GamesPlanet.com Mit Erscheinen der PC-Version ändert sich das, der Start von GTA 5 auf dem PC verlief dabei zumindest in unserer Hardware-Redaktion trotz des befürchteten Server-Ansturms ziemlich reibungslos. Etwa 40 Minuten nach der offiziellen Freischaltung konnten wir das Spiel das erste Mal starten, nachdem ein kleines Problem mit zu wenig Festplattenspeicher für die Entschlüsselung der bereits vorab heruntergeladenen Spieldateien gelöst war.

Auch die Aktivierung über den Social Club ging schnell und ohne Probleme, die Einzelspieler-Kampagne lässt sich dabei wie von Rockstar angekündigt nach der einmaligen Aktivierung auch im Offline-Modus von Steam spielen. Im Technik-Check zu GTA 5 sagen wir Ihnen, ob sich unser sehr guter Ersteindruck der Technik generell bestätigt und wie hoch die Systemanforderungen tatsächlich ausfallen.

Update: Mittlerweile haben wir GTA 5 auf zahlreichen unterschiedlichen Konfigurationen getestet und den Artikel um die Technik-Tabelle (siehe letzte Seite) sowie Screenshots der wichtigsten Grafikeinstellungen ergänzt.

Videospeicher entscheidend

Eine Besonderheit von GTA 5 hinsichtlich der Performance ist, dass unheimlich viel von der Größe des Videospeichers der Grafikkarte abhängt. Auch auf teils sehr alten Platinen mit 1,0 GByte VRAM wie etwa einer GTX 460 läuft das Spiel durchaus flüssig, solange Sie niedrige Details und Texturqualität wählen. Erst ab 2,0 GByte Videospeicher klappt das auch mit hoher Texturqualität und erst ab 3,0 GByte und mehr sollten Sie die sehr hohe Stufe wählen.

Grand Theft Auto 5 Systemanforderungen : Auch auf einer betagten GTX 460 (hier in Kombination mit einem Core i5 2500K) lässt sich GTA 5 problemlos absolut flüssig spielen (siehe fps in der linken oberen Ecke) – und sieht dabei noch nicht ein Mal so schlecht aus. Auch auf einer betagten GTX 460 (hier in Kombination mit einem Core i5 2500K) lässt sich GTA 5 problemlos absolut flüssig spielen (siehe fps in der linken oberen Ecke) – und sieht dabei noch nicht ein Mal so schlecht aus.

Im Grafikmenü zeigt Ihnen das Spiel, wie viel VRAM Ihre Grafikkarte besitzt und wie viel davon mit den aktuellen Einstellungen belegt wird. In der Standardeinstellung können Sie das Limit nicht überschreiten, erst müssen Sie »vorgeschlagene Begrenzung ignorieren« anschalten (im Grafik-Menü ganz oben).

Nun können Sie auch höhere Einstellungen wählen, die laut Spiel mehr Speicher belegen als die Grafikkarte besitzt. Unseren Erfahrungen nach dürfen Sie das ruhig tun, solange die Grenze nicht zu weit überschritten wird. Der Leistungsverlust hält sich dann in Grenzen. Erst wenn Sie das Limit weiter überschreiten, sind fps-Einbrüche um die Hälfte und mehr zu erwarten.

Die Testsysteme

Um die Systemanforderungen von GTA 5 etwas genauer einschätzen zu können, haben wir auf drei unterschiedlich leistungsstarken Systemen Benchmarks in niedrigen, mittleren und maximalen Grafikeinstellungen vorgenommen. Welche Komponenten genau in den PCs zum Einsatz kommen, sehen Sie in der unten stehenden Tabelle, die Optik der verwendeten Grafikeinstellungen und die Benchmarkergebnisse folgen in den nächsten beiden Abschnitten.

Genauere Informationen, wie GTA 5 auf vielen unterschiedlichen Komponenten läuft, finden Sie in unserer mittlerweile erstellten Technik-Tabelle am Ende dieses Artikels.

Grand Theft Auto 5 Systemanforderungen : Wenn wir sehr viele Grafikeinstellungen auf einmal ändern, kommt es ab und an zu Abstürzen, insgesamt läuft GTA 5 aber weitgehend stabil. Wenn wir sehr viele Grafikeinstellungen auf einmal ändern, kommt es ab und an zu Abstürzen, insgesamt läuft GTA 5 aber weitgehend stabil.

Alle Tests haben wir sowohl mit den neuen, optimierten Treibern von AMD (Catalyst Beta 15.4) und Nvidia (Geforce 350.12) als auch mit den jeweiligen Vorgängerversionen durchgeführt. Unserer Einschätzung nach gewinnen vor allem AMD-Karten durch die neuste Treiberversion spürbar fps hinzu, während die Werte im Falle von Nvidia teilweise sogar eher leicht zurückgegangen sind. Generell läuft GTA V aber sowohl mit Radeon als auch mit Geforce ohne große Probleme oder Abstürze und stellt in Anbetracht der Grafikqualität und riesigen Spielwelt auch keine übermäßigen Ansprüche an die Hardware.

Einstiegsklasse

Mittelklasse

Leistungsklasse

Prozessor

AMD FX 6300

Core i5 2500K

Core i7 4790K

Grafikkarte

Radeon HD 7950 Boost

Radeon R9 280X

Geforce GTX 980

Mainboard

Corsair V Formula

Asus Maximus IV Extreme

Gigabyte GA-Z97-HD3

Arbeitsspeicher

4,0 GByte DDR-1600

8,0 GByte DDR3-2133

8,0 GByte DDR3-2400

SSD

Samsung SSD 840 Evo

Kingston HyperX 3K

Crucial MX100

Betriebssystem

Windows 8.1 (64 Bit)

Windows 8.1 (64 Bit)

Windows 8.1 (64 Bit)

Grafikeinstellungen im Vergleich

GTA 5 sieht vor allem in maximaler Grafik-Qualität sehr gut aus, wobei von hohen Punkten aus die Weitsicht immer noch etwas eingeschränkt wirkt. Dafür fällt die Beleuchtung stets sehr stimmig aus, die meisten Texturen sind hoch aufgelöst und das Bild wirkt dank integrierter Kantenglättung deutlich ruhiger als auf den Konsolen.

In den niedrigeren Einstellungen schwinden die Vorteile des PCs im Vergleich zu PlayStation 4 und Xbox One sichtbar, da sowohl die Texturauflösung sinkt als auch flimmernde Kanten und fehlende oder zu spät auftauchende Objekte und Schatten störend ins Auge fallen. Immerhin werden Sie dafür mit Bildraten jenseits der 30 belohnt, was das Spiegefühl deutlich verbessert und gerade beim Fahren und Zielen spürbare Vorteile bietet.

Grand Theft Auto 5 Systemanforderungen : In maximalen Details stören keinerlei flimmernde Kanten, auch weit entfernte Objekte werfen realistische Schatten und die Texturen sehen stets scharf aus.

GTA 5 - Maximale Details
In maximalen Details stören keinerlei flimmernde Kanten, auch weit entfernte Objekte werfen realistische Schatten und die Texturen sehen stets scharf aus.

Benchmarks

Um GTA 5 in Full HD und maximaler Bildqualität (4x MSAA) flüssig spielen zu können, genügt unser Mittelklasse-PC mit einer Radeon R9 280X und Intels Core i5 2500K. Ab und zu fällt die Bildrate zwar unter die Grenze von 40 fps, ab der wir das Spiel nicht mehr als ausreichend flüssig einschätzen, allerdings hilft schon dezentes Reduzieren der Grafikqualität, um das zu verhindern.

Möchten Sie in Full HD und hoher Qualität Bildraten jenseits der 60 erreichen, ist ein Highend-PC nötig, dafür gibt es aber erfreulicherweise von Haus aus keinerlei Limitierung der Bildwiederholrate. Mit sichtbar reduzierten Details konnten wir GTA 5 sogar auf unserem Einsteigersystem gut spielen, durchschnittlich 50 fps bei mittleren Einstellungen sind ein ordentliches Ergebnis. Das Spiel ließ sich übrigens auch mit nur 2,0 GByte Arbeitsspeicher starten, allerdings kam es dann selbst in minimalen Details zu regelmäßigen Rucklern, mit weniger als 4,0 GByte RAM sollten Sie GTA 5 also nicht spielen.

Das umfangreiche Grafikmenü bietet generell mehr als ausreichend Möglichkeiten zur Feinjustierung von Optik, Auflösung und Bildwiederholrate. Die weiter oben angesprochene Anzeige der zu erwartenden Belegung des Video-RAMs der Grafikkarte soll Ihnen helfen, die für Ihren PC passende Einstellungen zu finden, allerdings wird die generelle Leistungsfähigkeit der Grafikkarte unserem Eindruck nach nicht wirklich mit berücksichtigt – es zählt nur die Gräße des VRAMs, aber nicht die 3D-Leistung der Karte.

Ebenfalls nicht ganz optimal: Es gibt keine vorgebenen Grundstufen für die Grafikqualität, die alle Einstellungen auf ein bestimmtes Niveau wie »Mittel« oder »Hoch« justieren würden, stattdessen müssen Sie alle Einstellungen stets einzeln selbst anpassen. Das tut unserem insgesamt positiven Eindruck der PC-Version von GTA 5 aber keinen Abbruch, der sich auch mit dem folgenden Blick auf die vielfältigen Justierunsmöglichkeiten durch die Grafikeinstellungen und die Technik-Tabelle am Ende des Artikels weitgehend bestätigt.

Optimierte Treiber GTA 5, 1920x1080
Niedrige Details
Mittlere Details
Hohe Details
Leistungsklasse Core i7 4790K, GTX 980
127
85
59
Mitteklasse Core i5 2500K, R9 280X
105
74
41
Einstiegsklasse FX 6300, Radeon HD 7950 Boost
68
50
32
0
26
52
78
104
130
Gemessen in fps. Je höher, desto schneller. Unter 40 fps nicht mehr optimal spielbar.

Grand Theft Auto 5 Systemanforderungen : GameStar-Sonderheft Open World: GTA V

- Auf prallvollen 148 Seiten: Alles, aber auch wirklich alles, was man zu GTA V, GTA Online und Open World-Spielen wissen muss!
- Profi-Tipps und Guides: Das beste Spielerlebnis aus GTA V holen! Alle Solo-Missionen gelöst plus großer Goldmedaillen-Guide. Zufallsmissionen gezielt auslösen & gewinnen. Exklusiver Überfall-Planer!
- Detaillierte Karten: Mit unseren detaillierten Karten alle Secrets in und um Los Santos finden, plus Stunt-Positionen, die Spawn-Punkte der coolsten Flieger in GTA Online - darunter auch die begehrten Kampfhubschrauber und Jagdbomber.
- GTA-Online: Schnell leveln und reich werden: so geht's! Außerdem: Waffen, Upgrades und Tuningteile im Überblick.
- Die brandneuen Heists: In der GTA-Königsdisziplin die fetteste Beute schnappen und die begehrten Extra-Boni kassieren!
- Elite Dangerous: Flottenhandbuch: Alle Spielerschiffe analysiert. Guide für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis.
- Hintergrundreport Open World: Findet die Zukunft der Open World-Spiele ausschließlich online statt? Warum Open World-Titel immer öfter unter Online-Zwang stehen.

Jetzt kaufen: Das Open-World/GTA-5-Sonderheft gibt's am Kiosk oder hier