GTA 5 : Rockstar Games hat dem Modding bei Grand Theft Auto 5 offensichtlich einen Riegel vorgeschoben. Allerdings gibt es erste Fortschritte. Rockstar Games hat dem Modding bei Grand Theft Auto 5 offensichtlich einen Riegel vorgeschoben. Allerdings gibt es erste Fortschritte.

Zum Thema GTA 5 ab 51,83 € bei Amazon.de Grand Theft Auto V für 47,99 € bei GamesPlanet.com Einer der Vorteile des PC als Spieleplattform ist sicherlich die Möglichkeit, einmal veröffentlichte Spiele durch Modifikationen immer mehr den eigenen Wünschen anzupassen. Manchmal kann das mit dem Segen der Entwickler und einem offiziellen Mod-Support etwa über den Steam Workshop geschehen, manchmal aber auch halb-legal durch eine aktive und kreative Modding-Community. Im Falle von GTA 5 erweist sich jedoch beides als äußerst schwierig.

Nicht nur, dass der Entwickler Rockstar Games wie schon bei den Vorgängern offiziell keine Mod-Schnittstelle für das Spiel anbietet. Offensichtlich hat das Unternehmen auch alles dafür unternommen, jegliche Modifizierungen an GTA 5 von vornherein zu unterbinden. Das berichten jedenfalls zahlreiche bekannte Modder auf den einschlägigen Webseiten.

So schreiben die Modder der bekannten ENB-Mods für GTA 4 und The Elder Scrolls 5: Skyrim etwa auf enbseries.enbdev.com, dass die Spieldateien derzeit nicht veränderbar seien:

»Rockstar Games hat alles getan, um das Modding von GTA 5 zu unterbinden. Zum aktuellen Zeitpunkt ist es unmöglich, irgendetwas über das Editieren von Spieldateien zu bewirken.«

Mit Grand Theft Auto 5 will sich die Modding-Crew nun erst wieder befassen, sobald das Entwicklerstudio selbst einen entsprechenden Patch veröffentlicht hat oder irgendwelche Hacker eine Möglichkeit gefunden haben, die Verschlüsselung der Spieldaten zu knacken.

Andere Modder folgen dieser Einschätzung ebenfalls. Auf reddit.com heißt es unter anderem, dass GTA 5 der Ableger der Reihe sei, der mit der größten Verschlüsselung aufwarte:

»Schlechte Neuigkeiten: Das Spiel sieht derzeit ziemlich verschlossen aus. Es wird eine Weile dauern, bis wir es knacken können. Dies ist die aufwendigste Verschlüsselung, die es je bei einem GTA-Spiel gab. Ich kann noch nicht einmal auf die simpelsten Dinge wie die Handhabung von Fahrzeugen zugreifen.«

Bei GTA 4 wurden derartige Dinge noch in einer simplen Text-Datei abgespeichert, so dass sie fast jeder mit dem in Windows integrierten Notepad-Programm verändern konnte. Bei GTA 5 legt Rockstar Games offensichtlich insbesondere aufgrund der wichtigen Online-Komponente GTA Online Wert darauf, dass es keine Eingriffe in den Programmcode gibt. So möchte man offensichtlich Online-Cheatern und Hackern das Leben erschweren.

Allerdings scheint es mittlerweile dennoch einigen Moddern gelungen zu sein, auf die Programmdateien des Spiels zuzugreifen. Den Anfang gemacht hat ein Nutzer namens GooD-NTS. Seine Erkenntnisse teilt er auf gtaforums.com mit der Community.

GooD-NTS ist der Lead-Developer des Open-IV-Tools, mit dem das Modding von GTA 4 deutlich erleichtert wurde. Möglicherweise folgt ein ähnliches Werkzeug nun auch für GTA 5. Bis dahin können andere Modder aber auf Basis der Anleitung von GooD-NTS schon einmal auf Dinge wie Charakter-Modelle, KI-Skripte und die Physik-Variablen zugreifen. Dadurch lassen sich beispielsweise auch Texturen von Vehikeln, Gebäuden und Fußgängern austauschen. Es bleibt allerdings abzuwarten, wie Rockstar Games mit dieser Neuigkeit umgeht.

GTA 5 - PC-Version
Psychopaths don't look at explosions.