Über drei Millionen Mal hat sich das Online-Rollenspiel Guild Wars 2 seit dem Release im August 2012 verkauft. Für die Entwickler von Arenanet ist das aber noch lange kein Grund Pause zu machen. Auf der offiziellen Webseite des Spiels wünschte der Lead-Designer Colin Johanson den Fans ein gesundes neues Jahr und erklärte, man 2013 für Guild Wars 2 geplant hat.

In diesem Jahr will Arenanet »Community und Events auf eine neue Ebene bringen, indem wir eine Welt mit einer wirklich einzigartigen Geschichte und Event-Erlebnissen schaffen, die sich über längere Zeiträume erstrecken.«

In der Vergangenheit habe Arenanet viel Erfahrung mit Events wie »Wintersday« oder »Lost Shores« gesammelt. Um kontinuierlich immer bessere Events mit starkem Story-Hintergrund zu bieten, müsse man aber auch kontinuierlich die vorhandene Welt und deren Inhalte weiter festigen. Die Priorität läge zunächst darauf eine Welt zu schaffen, in der jeder Abschnitt etwas Interessantes zu bieten habe, bevor man anfängt die Welt um neue Gebiete zu erweitern. Damit hatte Johannson bereits Anfang Januar begründet, warum in den kommenden Patches weder neue Rassen, noch Gebiete enthalten sein werden.

In den nächsten Monaten soll vor allen Dingen das Achievement- und Belohnungs-System erweitert werden. Die Entwickler von Arenanet wollen dabei »Systeme entwickeln, die in Guild Wars 2 einzigartig sind. Unser Belohnungs-System soll aufregend sein und Dinge beinhalten, die man sich über die Zeit verdienen will. Wir wollen die Spieler aber nicht dazu zwingen sich durch ewige Tretmühlen zu arbeiten für neuen Ausrüstungs-Klassen, die wir alle sechs Monate veröffentlichen.«

Natürlich sollen auch noch neuen Inhalte folgen, wie etwa die Möglichkeit zusammen mit der Gilde auf speziell designte Missionen zu gehen. Außerdem sind Features wie Welt-gegen-Welt, kostenpflichtige Server-Transfers, ein Prestige-System und einiges mehr geplant.

Guild Wars 2 - Screenshots zum Update Tangled Paths