Half-Life : Marc Laidlaw hat Valve verlassen. Marc Laidlaw hat Valve verlassen. Er war bereits alleine für die Story von Half-Life und Half-Life 2 verantwortlich und trug später als Lead-Writer auch bei Half-Life 2: Episode 1 und Half-Life 2: Episode 2 die Story-Verantwortung - doch nun ist Schluss: Marc Laidlaw hat nach fast 19 Jahren beim Spielentwickler und Steam-Betreiber Valve gekündigt.

Zum Thema Half-Life ab 14,97 € bei Amazon.de Der Autor war zuvor seit 1997 bei Valve angestellt und nach außen hin eines der bekannteren Gesichter des Unternehmens. In einer E-Mail-Konversation mit einem Fan, die zwischenzeitlich beim Social-News-Aggregator Reddit öffentlich gemacht wurde, äußert sich Laidlaw zu den Gründen für seinen Abschied von Valve.

Böses Blut soll demnach nicht geflossen sein. Viel mehr nennt Laidlaw persönliche Gründe für das Ende seines Arbeitsverhältnisses. Er sei bereits 1997 von einigen Valve-Angestellten zum Spaß »alter Mann« genannt worden - und so fühle er sich spätestens heute. Er brauche jetzt einfach eine Auszeit vom Chaos der Spielentwicklung und wolle erst einmal zu von ihm selbst gesteuerten Schreibarbeiten zurückkehren.

Für Half-Life-Fans gibt es aber noch Hoffnung: Er könne sich durchaus vorstellen, eines Tages als Freelancer-Autor wieder für Valve zu arbeiten. Zunächst sei es jedoch sein Wunsch, über andere Dinge als Spiele zu schreiben.

Ob der 1960 geborene Laidlaw zuletzt in die bisher unbestätigte Entwicklung von Half-Life 3 involviert war oder ob dessen mögliche Story von einem anderen Autoren verantwortet wird, bleibt ungeklärt. Wie es in Zukunft mit Half-Life weitergehe, liege nicht mehr in seinen Händen, so Laidlaw.

Bild 1 von 262
« zurück | weiter »