Half-Life 2: Episode 2 : Episode 2 5 Episode 2 5 So kann natürlich kein Computerspiel aufhören, sondern höchstens ein einzelner Akt des Ganzen, um genau zu sein Half-Life 2: Episode 1. Episode 2 schließt nun nahtlos an den Vorgänger an. Für den Fall, dass wir vergessen haben, worum es da ging, fasst das Intro die wichtigsten Szenen aus Episode 1 zusammen. Anschließend finden wir uns in besagtem Zug wieder. Als Fluchtfahrzeug taugt der mittlerweile allerdings nicht mehr: Er ist in eine Schlucht gestürzt.

Half-Life 2: Episode 2 : Nur mit der Gravity Gun bewaffnet, dafür aber mit der schönen Alyx an unserer Seite, kämpfen wir uns fortan bis zu einer Rebellenbasis vor, in der Alyx’ Vater und Dr. Kleiner an einer Rakete schrauben. Die soll die Combine vernichten, dafür brauchen die Forscher allerdings die Daten, die Alyx während Episode 1 in der Zitadelle gesammelt hat. Dabei reisen wir in Episode 2 zunächst durch die nordamerikanische Wildnis. Die Außenlevels sind eine schöne Abwechslung zu den bisherigen Half-Life-2-Straßenzügen, wirken allerdings immer noch recht linear und schlauchförmig.

Half-Life 2: Episode 2 : Die Gegner: zunächst nur bekannte Gesichter. Oder vielmehr Fratzen: Zombies, Headcrabs, Antlions. Die werden uns allerdings wie gewohnt toll inszeniert vor die Gravity Gun gescheucht. Nach rund zehn Minuten treffen wir dann aber doch einen neuen Feind: den Hunter, einen dreibeinigen Mini-Strider. In einer dramatischen Szene attackiert er Alyx, während wir hilflos unter einem Holzverschlag eingeklemmt sind, und durchbohrt ihren ach so hübschen Körper mit zwei dolchartigen Stoßzähnen – so ein Schreck nach so kurzer Spielzeit! Die Rakete ist vergessen, nun müssen wir erstmal Hilfe bei den Vortigaunts holen.

Half-Life 2: Episode 2 : Die Rakete ist vergessen? Nicht ganz. Episode 2 bietet nämlich ein von Xbox Live bekanntes Trophäen-System, das uns für bestimmte Aktionen mit Medaillen belohnt, mit denen wir dann online vor anderen Spielern prahlen dürfen. Ein solches »Achievement« erhalten wir zum Beispiel, wenn wir 30 Gegner mit geworfenen Objekten plattmachen. Für ein weiteres sollen wir einen Gartenzwerg in All schießen. Und wie der Zufall es will, haben wir tatsächlich einen Gartenzwerg gefunden...

Ob wir den Kleinen tatsächlich in die Rakete stopfen konnten, lesen Sie im Test zu Episode 2 in der nächsten Ausgabe.