Half-Life 2 : Ein unabhängiger Environment-Artist hat die Stadt City 17 aus Half-Life 2 in der Unreal-Engine nachgebaut. Nun denkt er darüber nach, das Projekt auf die Unreal Engine 4 überzusiedeln. Ein unabhängiger Environment-Artist hat die Stadt City 17 aus Half-Life 2 in der Unreal-Engine nachgebaut. Nun denkt er darüber nach, das Projekt auf die Unreal Engine 4 überzusiedeln.

Der auch unter dem Pseudonym Logithx bekannte Environment-Artist Jeannot van Berlo hat die City 17 genannte Opening-Map des Shooter-Klassikers Half-Life 2 in einer neueren Engine nachgebaut: Statt der ursprünglich verwendeten Source-Engine griff er kurzerhand auf die deutlich leistungsstärkere Unreal-Engine zurück. Und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

Im Forum auf polycount.com hat van Berlo drei Screenshots seiner Arbeit veröffentlicht. Zu sehen sind darauf einige bekannte Szenerien aus dem Original-Spiel - auch wenn der Environment-Artist betont, dass noch einiges an Arbeit vor ihm liege. Allerdings habe Epic Games nun zwischenzeitlich die Unreal Engine 4 veröffentlicht, weshalb er mit dem Gedanken spiele, das Projekt zu stoppen und auf die neue Ausgabe des Spiele-Grundgerüsts umzusteigen.

Bis es aus diesem »neuen« Projekt erstes Bildmaterial zu sehen gibt, wird es aber wohl noch eine Weile dauern. Laut van Berlo müssen viele der genutzten Materialien und Texturen von Grund auf neu erstellt werden, da die Unreal Engine 4 physikbasiertes Shading nutze. Außerdem seien einige der Arbeiten ja auch noch gar nicht abgeschlossen gewesen.

Half-Life 2 - Unreal-Engine