Update 5. Oktober: Mittlerweile wurde der Eintrag zu Half-Life 3 wieder von der Website des Trademarks and Design Registration Office of the European Union (OHIM) entfernt. Wie ValveTime.net berichtet, sind Eintrag und Antragssteller komplett von der Seite verschwunden, was recht offensichtlich darauf hindeutet, dass es sich bei der ganzen Sache um einen Fake gehandelt hat.

Vor wenigen Tagen wurde zudem ein Trademark-Eintrag für Portal 3 auf der Website gelistet. Im Gegensatz zu dem für Half-Life 3 wurde dieser mittlerweile vom OHIM geprüft, bestätigt und mit der Nummer 012190286 gekennzeichnet. Dies sollte trotzdem nicht als Bestätigung für Portal 3 verstanden werden. Nach einem Blick in Valve's Jira-Account wird deutlich, dass derzeit kein Portal 3-Entwicklerteam existiert. Dies deutet darauf hin, dass es sich auch hierbei um einen Fake handelt. Bis zu einer offiziellen Bestätigung oder einem Dementi ist dies aber nicht zu 100 Prozent klar.

Half-Life 3 : Valve hat in Europa einen Markenschutzantrag für Half-Life 3 eingereicht. Valve hat in Europa einen Markenschutzantrag für Half-Life 3 eingereicht. Ursprüngliche Meldung: Auch wenn Valve weiterhin jeden offiziellen Kommentar zu Half-Life 3 vermeidet, häufen sich doch in regelmäßigen Abständen die Hinweise darauf, dass sich ein dritter Teil der erfolgreichen Videospiel-Reihe bereits seit geraumer Zeit in der Entwicklung befindet. So auch in den vergangenen Tagen wieder.

Dieses Mal hat das Unternehmen aus Bellevue, Washington einen Markenschutzantrag für Half-Life 3 gestellt. Dieser wurde bereits am 29. September 2013 eingereicht und bezieht sich unter anderem auf »Computerspielsoftware«, wie im Gaming-Forum neogaf.com zu lesen ist. Nicht geklärt ist jedoch, ob es sich hierbei lediglich um eine präventive Schutzmaßnahme für die Marke handelt, oder ob Valve tatsächlich Vorbereitungen für eine abzusehende Veröffentlichung von Half-Life 3 trifft.

Darüber hinaus haben Nutzer des Social-News-Aggregators reddit.com offenbar am gestrigen Dienstag, den 1. Oktober 2013 Zugriff auf Valves interne Bug-Tracking-Software erlangt. Das Programm bietet unter anderem eine Datenbank zur internen Verwaltung von Projekten und Angestellten - zu sehen waren einigen angeblichen Screenshots zufolge verschiedene Entwicklerteams, die parallel an Half-Life 3 arbeiten. Darunter ein Kernteam mit zehn Mitgliedern und insgesamt 46 Mitarbeiter, die sich auf weitere Teams aufteilen.

Durch die zeitliche Nähe dieser beiden »Enthüllungen« dürfte die Gerüchteküche rund um Half-Life 3 in den kommenden Tagen wohl einmal mehr auf Hochtouren köcheln. Allerdings gilt auch zu bedenken, dass derartige Ereignisse seit nun mehr knapp sechs Jahren fast regelmäßig auftreten - kein Wunder bei einer Videospielmarke, die eine derartige Popularität aufweist wie Half-Life und die seit dem 2007 veröffentlichten Half-Life 2: Episode 2 keinen neuen Ableger mehr aufweisen konnte.

Valve selbst wollte sich bisher nicht zum Thema äußern.

Half-Life 2: Fan-Artworks