Aus einem Multiplattform-Problem wird ein PC-exklusiver Shooter: Die polnischen Entwickler von Flying Wild Hog benennen ihr erstes Spiel Hard Resetnach dem verhassten Notfall-Neustart. Das kommt nicht von ungefähr: In einer düsteren Zukunft haben Roboter die Erde übernommen und nur in der Stadt »Bezoar« leben noch Menschen. Von dort aus macht sich der Protagonist Major Fletcher auf, die widerspenstigen Maschinen abzuschalten – mit Waffengewalt. Das verkünden die Entwickler per Pressemitteilung.

An Hard Reset arbeiten keine Neulinge. So setzt sich das 35-köpfige Team von Flying Wild Hog aus ehemaligen Entwicklern von The Witcher 2(CD Projekt RED), Bulletstorm(People Can Fly)und Sniper: Ghost Warrior(City Interactive)zusammen. Technisch basiert das von den Machern als »Mix aus Matrix, Blade Runner und Painkiller« beschriebene Solo-Action-Spiel auf der hauseigenen Road Hog Engine.

Hard Reset: Extended Edition

Schon im September soll Hard Reset ausschließlich für PC erscheinen. Dass Flying Wild Hog (ohne Publisher) den Titel aber so knapp vor dem geplanten Release erst ankündigt, wirkt im besten Fall ungewöhnlich, im schlimmsten Fall verdächtig. Große Aufmerksamkeit für Hard Reset erzeugt man so jedenfalls nicht.

Auch die PC-exklusivität ist - bei aller Freude - in heutigen Zeiten kaum wirtschaftlich. Ob sich die Macher aus purer Liebe zum Heimcomputer zu diesem Schritt entschieden haben, die Qualitätssicherung von Microsoft bzw. Sony fürchten oder ob technische Limitierungen der Engine nichts anderes zulassen, bleibt unklar. Auch ob Hard Reset als Vollpreis-Spiel verkauft wird, ist noch völlig offen. Erste Screenshots, Artworks und ein Teaser-Video finden Sie auf GameStar.de.