Hearts of Iron 4 : Das erste DLC zu Hearts of Iron 4 konzentriert sich auf die Nationen des britischen Commonwealth. Das erste DLC zu Hearts of Iron 4 konzentriert sich auf die Nationen des britischen Commonwealth.

Zum Thema Hearts of Iron 4 ab 30,99 € bei Amazon.de Hearts of Iron IV: Cadet Edition für 31,99 € bei GamesPlanet.com God save the Queen: Paradox Interactive hat ein erstes DLC für das Strategiespiel Hearts of Iron 4 angekündigt. »Together for Victory« soll das Spielerlebnis für Nationen des britischen Commonwealth (Australien, Indien (britische Raj), Kanada, Neuseeland und Südafrika) neu gestalten.

Für alternative Spieler: Die besten Mods im Überblick

Der Hauptaspekt des DLCs liegt auf den fünf neuen nationalen Schwerpunkten für jedes Land des Commonwealth: Damit verbunden sind landestypische Technologien, alternative Entwicklungsbäume, neue Porträts, Anführer und Einheiten. »Together for Victory« soll die erste Erweiterung sein, die sich darauf konzentriert, »die Geschichte jeder Nation im 2. Weltkrieg zu erzählen«.

Release-Termin: »Bald«

Abseits der neuen Inhalte für das Commonwealth kommen auch Neuerungen für das Hauptspiel. So soll es ein neues Autonomie-System mit Abstufungen für beherrschte Nationen geben. Weiter nationale Schwerpunkte für mehr Länder sind ebenfalls enthalten. Ganz neu ist ein Abkommen, mit dem sich Nationen Ausrüstung und Fahrzeuge von anderen befreundeten oder verbündeten Ländern leihen können.

Auch interessant: Sunflower-Update macht der KI Beine

Zusätzlich zu den Neuerungen verspricht Paradox Interactive eine Vielzahl an Updates und Patches unter anderem am Kampfsystem. Wann es so weit ist und wie viel »Together for Victory« kosten wird, ist noch nicht bekannt. Die Entwickler sagten nur, es solle »bald« erscheinen.

Hearts of Iron 4
Auf lange Sicht wollen wir die britische Insel erobern. Dafür schicken wir unsere ganzen Fliegerstaffeln in den Ärmelkanal und zerschießen langsam aber sicher die feindliche Flotte.