Homeworld : Homeworld hat treue Fans: Ein Indie-Studio will die Rechte an der Serie vom insolventen Publisher THQ kaufen. Homeworld hat treue Fans: Ein Indie-Studio will die Rechte an der Serie vom insolventen Publisher THQ kaufen. Während mit Warhammer 40.000: Dawn of War , Metro und Homefront bei der THQ-Zwangsversteigerung viele bekannte Marken den Besitzer gewechselt haben, verblieben einige wenige weiterhin beim insolventen Publisher. Darunter auch die Weltraum-Strategiemarke Homeworld , die anscheinend einige sehr treue Fans hat.

Um die Marke zu retten und wieder zu alter Blüte zu bringen hat das unabhängige Entwickler-Studio teamPixel eine Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo gestartet. Die Fans wollen unter dem Slogan »Save Homeworld« insgesamt 50.000 US-Dollar sammeln um damit die Rechte an der Serie zu kaufen.

Sollte die Kampagne erfolgreich sein, planen die Fans die Serie wiederzubeleben. Dazu soll der erste Teil Homeworld gratis über GoG und Steam veröffentlicht und ein Homeworld Touch für Mobilgeräte entwickelt werden. Natürlich wollen die Entwickler die Serie langfristig auch fortsetzen und ein Homeworld 3 erschaffen.

Wie teamPixel die Projekte allerdings finanzieren will wurde noch nicht verraten – per Crowdfunding sammelt das Team lediglich Geld für den Erwerb der Rechte an Homeworld.

Wie sich Homeworld auf Touchscreens spielen kann, zeigen die Entwickler in diesem Video: