Kingdom Come: Deliverance : Kingdom Come: Deliverance wird definitiv auch für die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Kingdom Come: Deliverance wird definitiv auch für die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Update (21. Februar 2014): Die Kickstarter-Kampagne zum Open-World-Mittelalter-Rollenspiel Kingdom Come: Deliverance ist beendet - und das äußerst erfolgreich. Nachdem das Projekt bereits nach wenigen Tagen die angepeilte Marke von 300.000 britischen Pfund (ca. 364.000 Euro) erreichen konnte, spendeten die insgesamt 35.384 Unterstützer am ende mehr als 1,34 Millionen Euro.

Damit konnten alle Stretch-Goals bis auf eines erreicht werden. Unter anderem wird es etwa eine Version des Solo-Rollenspiels für die Xbox One und die PlayStation 4 geben. Außerdem ist ein Hunde-Begleiter geplant, für den es eigene Quests geben und der auch in Kämpfen eingreifen wird. Verzichten müssen die Spieler hingegen auf eine verbesserte Sprachausgabe - die hätte es erst ab einer Schwarmfinanzierungs-Summe von etwa 1,46 Millionen Euro gegeben.

Übrigens: Das zuständige Entwicklerstudio Warhorse Studios hat auch noch einen privaten Investor an der Hand, der weiteres Kapital in die Entwicklungsarbeiten stecken wird.

Kingdom Come: Deliverance soll in einzelnen »Akten« veröffentlicht werden. Die erste Episode ist für Ende 2015 geplant und soll zeitgleich für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Update (20. Februar 2014): Kurz vor ihrem Ende hat die Kickstarter-Aktion von Kingdom Come: Deliverance nochmals ordentlich Fahrt aufgenommen - und jetzt die Marke von einer Million britischer Pfund erreicht. Somit wird es im fertigen Spiel möglich sein, einen Hund als treuen Begleiter mit sich zu führen.

Gleichzeitig hat Warhorse Studios ein weiteres Stretch-Goal bekanntgegeben. Sollten 1,2 Millionen Pfund zusammenkommen, wird das Team bessere Synchronsprecher für die Sprachaufnahmen des Spiels engagieren. Allerdings dürfte es ziemlich knapp werden: Die Aktion steht derzeit bei 1,05 Millionen Pfund und läuft nur noch sieben Stunden.

Update (19. Februar 2014): Mittlerweile hat die Kickstarter-Aktion von Kingdom Come: Deliverance die Marke von 900.000 britischen Pfund weit überschritten und somit das nächste Stretch-Goal erreicht. Demnach wird es im fertigen Spiel den zuvor bereits angekündigten Turniermodus geben.

Sollte die Aktion noch die 1-Million-Pfund-Marke erreichen, wird es einen Hund als Begleiter geben. Derzeit steht der Zähler auf etwas mehr als 970.000 und es verbleiben noch 27 Stunden. Es liegt also durchaus im Bereich des Möglichen.

Originalmeldung: Warhorse Studios kündigte das über eine Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung ausgeschriebene Action-Adventure-Rollenspiel Kingdom Come: Deliverance ursprünglich für PC an und stellte gleichzeitig auch Fassungen für die PlayStation 4 und die Xbox One in Aussicht. Obwohl die technische Umsetzung des Titels für die beiden Next-Gen-Konsolen jedoch eigenen Aussagen zufolge kein Problem für das Entwicklerteam darstellte, befand sich die geplante Konsolen-Veröffentlichung bisher noch nicht in trockenen Tüchern - offen waren etwa einige Fragen bezüglich des Vertriebsmodells bei Sony und Microsoft.

Das Indie-Entwicklerstudio führte jedoch einem Projekt-Update auf kickstarter.com zufolge in der jüngeren Vergangenheit intensive Gespräche mit den beiden Konsolenherstellern und bestätigte nun, dass Kingdom Come: Deliverance definitiv auch für die PlayStation 4 und die Xbox One erscheinen wird. Ob die Konsolenfassungen zeitgleich mit der PC-Version auf den Markt kommt, ist derzeit aber noch offen.

Die Unterstützer dürfen nun auswählen, für welche Plattform sie das Action-Adventure-Rollenspiel gerne haben möchten.

Des Weiteren liefert das Entwicklerstudio Informationen zum geplanten Alpha- und Beta-Zugang. Die Alpha ist vorerst nur für Windows geplant, aber das Team arbeitet an einer Ausweitung auf anderen Plattformen. Die Beta-Version wiederum ist auf jeden Fall für Windows, Linux und Mac ausgelegt. Möglicherweise wird man diese Fassung auch auf den Konsolen zur Verfügung stellen, aber auch hier ist noch nichts in Stein gemeißelt.

Die Kickstarter-Kampagne startete im Januar 2014. Das Teilfinanzierungsziel von 300.000 britischen Pfund wurde innerhalb von 36 Stunden erreicht. Die Kampagne liegt derzeit bei über 850.000 Pfund und läuft noch 61 Stunden. Sollte die Eine-Million-Marke in diesem Zeitraum noch erreicht werden, dann können sich die Spieler auf einen Hund als Begleiter freuen. Dieser unterstützt den Recken im Kampf, warnt vor Gefahren und geht mit auf die Jagd. Obendrein sind dann auch Quests geplant, die mit dem Hund in Verbindung stehen.

Kingdom Come: Deliverance erscheint im 4. Quartal 2015 für PC, Mac und Linux und voraussichtlich etwas später für die PlayStation 4 und die Xbox One.

Kingdom Come: Deliverance - E3-Screenshots