Kingdoms of Amalur: Reckoning : V.l.n.r.: Todd McFarlane, R.A. Salvatore, Ken Rollston. V.l.n.r.: Todd McFarlane, R.A. Salvatore, Ken Rollston. Am Donnerstag soll auf der Comic Con International in San Diego Kingdoms of Amalur: Reckoning offiziell vorgestellt werden. Bis dahin hat der Publisher Electronic Arts zwar noch keine Bilder, aber erste Eckdaten zum Open-World-Rollenspiel bekanntgegeben. So soll sich Reckoning ausschließlich an Solisten wenden und ein bisher in »noch keinem anderen Fantasy-Rollenspiel« da gewesenes Kampfsystem bieten.

Die Köpfe hinter Kingdoms of Amalur: Reckoning (vormals unter Project Mercury bekannt) sind zudem keine Unbekannten: Die Story stammt aus der Feder von Forgotten Realms-Autor R.A. Salvatore, das Art-Design hat sich Spawn-Erfinder Todd McFarlane ausgedacht und der Projektleiter für den Entwickler Big Huge Games, Ken Rollston, hatte zuvor schon die Elder-Scrolls-Hits Morrowind und Oblivion verantwortet.

Ab Donnerstag soll erstes Bildmaterial und die offizielle Website des Spiels an den Start gehen, bisher zeigt die nur einen Platzhalter an. Derzeit plant Electronic Arts den Herbst 2011 für die Veröffentlichung von Kingdoms of Amalur: Reckoning.