Lara Croft and the Guardian of Light : Das Download-Spiel Lara Croft and the Guardian of Lightwird defintiv nicht fortgesetzt. Der Manager für die Marke beim Entwickler Crystal Dynamics, Karl Stewart, erteilte im Gespräch mit Joystiq den Hoffnungen auf einen zweiten Teil eine klare Absage. Alle Mitarbeiter an dem Downloadspiel sind inzwischen zum Tomb-Raider-Team dazugestoßen. Das Studio will sich voll und ganz auf den den Reboot der Serie konzentrieren.

Guardian of Light entpuppte sich im vergangenen Jahr als kleiner Überraschungshit, der von der Fachpresse für seinen kniffligen Rätsel, sein motivierendes Spieldesign und den spaßigen Koop-Modus durchweg positive Kritiken bekam (GameStar-Wertung: 81). Das würdigten auch die Spieler. »Von einem Business-Standpunkt war es sehr erfolgreich«, so Stewart.

Mit der Implementierung des Online-Koops war man hingegen offenbar weniger zufrieden. Hier hat sich das Studio in der Tat auch nicht mit Ruhm bekleckert. Zum Launch gab's nur den lokalen Koop, der Internet-Koop aber schnellstmöglich per Patch nachgeliefert werden. Dieser Patch wurde dann aber immer wieder verschoben und erschien schließlich erst mehrere Monate nach der Veröffentlichung. »Hier hätten wir wirklich transparenter sein müssen«, gibt Stewart zu.

Guardian of Light sei für das Team ein einmaliges, »kreatives Nebenprodukt« gewesen, aber nie dazu gedacht, mehrere Teile nach sich zu ziehen.

» Vorschau zum neuen Tomb Raider lesen