Der Entwickler des Online-Strategiespiels League of Legends haben einen Rechtsstreit gegen den Inhaber der Internetdomain leagueoflegends.co gewonnen. Das geht aus einem aktuellen Bericht des Magazins Fusible hervor.

Wer die besagte Domain in seinen Browser eingegeben hat, landete auf einer Webseite mit pornografischen Inhalten. Der Inhaber der Domain spekulierte auf einen »Vertipper« der Internetbenutzer und wollte sie auf diese Weise auf die Pornoseite locken. Die Endung »co« ist die länderspezifische Top-Level-Domain für Kolumbien.

Mittlerweile ist der Entwickler Riot Games als Besitzer der Domain leagueoflegends.co eingetragen, die derzeit auf eine leere Webseite führt.

League of Legends
Vel'Koz war der erste Champion des Jahres 2014, seine ultimative Fähigkeit entfesselt einen Vernichtungslaser der unserem Mauszeiger folgt.