League of Legends : League of Legends: Das Spiel erfreut sich momentan extremer Beliebtheit. League of Legends: Das Spiel erfreut sich momentan extremer Beliebtheit. Das Free2Play-MOBA-Spiel League of Legends wächst und wächst und wächst. 2011 waren monatlich schon 11,5 Millionen Spieler online. Innerhalb eines knappen Jahres hat sich diese Zahl jetzt fast verdreifacht – aktuell sind es rund 32 Millionen. Das gaben die Betreiber jetzt in einer Statistik bekannt.

Insgesamt gibt es in League of Legends 70 Millionen Accounts. Davon sind täglich etwa 12 Millionen aktiv, zu Spitzenzeiten 3 Millionen gleichzeitig.

Die Statistik vergleicht die Zahlen auch mit denen der Konkurrenz. Nach den Angaben der LOL-Betreiber sind dagegen bei Modern Warfare 3 täglich nur 3 Millionen Spieler online, davon 1,4 Millionen gleichzeitig.

Gehen die Entwickler nach der Spielzeit, dann ist League of Legends aktuell sogar weltweit der meist gespielte Titel. Pro Monat verbringen die Spieler über 1 Milliarde Stunden in League of Legends.

Etwas »enttäuschend« waren laut den Entwicklern allerdings einige Ereignisse bei den kürzlich ausgetragenen World-Playoffs in League of Legends. Die Veranstalter mussten organisatorische Fehler einräumen, die zu technischen Störungen führten. Außerdem wurde eine teilnehmende Mannschaft wegen Regelverletzung mit einer Geldstrafe von 30.000 US-Dollar belegt, was etwa 20% ihrer Gewinnsumme entspricht. Das koreanische Team hat zwar keine Cheats benutzt, hatte während des Spiels aber auf die große Leinwand »geschielt« und sich dadurch einen Vorteil verschafft.

Außerdem wurde während des Live-Streams in Brasilien »aus Versehen« ein alter, nie fertiggestellter Trailer zum League of Legends Spielmodus »Dominion« veröffentlicht. Diesen sehen Sie hier: