League of Legends : Der FC Schalke 04 mischt demnächst auch in League of Legends mit: Der Fußball-Bundesligist hat ein E-Sport-Team übernommen. Der FC Schalke 04 mischt demnächst auch in League of Legends mit: Der Fußball-Bundesligist hat ein E-Sport-Team übernommen.

Nach dem VfL Wolfsburg hat nun auch ein zweiter in der Bundesliga aktiver deutscher Fußballverein den E-Sport für sich entdeckt: Aktuellen Medienberichten zufolge hat der FC Schalke 04 das E-Sport-Team Elements übernommen - und zwar inklusive dessen Platz in der European League of Legends Championship Series (EU LCS).

Zum übernommenen Team gehören die Spieler Etienne Michels, Jérémy Valdenaire (beide Frankreich), Berk Demir, Marcel Feldkamp, Nico Linke (alle drei Deutschland), Rasmus Skinneholm (Dänemark) und Hampus Abrahamsson (Schweden). Als Trainer fungiert der deutsche Patrick Funke. Das Team-Management übernimmt Jacob Toft-Andersen aus Dänemark.

Früher agierte das Team noch unter dem Namen Alliance und konnte die EU LCS 2014 sogar gewinnen. Im Finale gewann man 3:1 gegen Fnatic und nahm 50.000 US-Dollar mit nach Hause. Anschließend gab es größere interne Umstrukturierungen, so dass das Team mittlerweile mit einem Nachwuchs-Roster unterwegs ist.

Eine offizielle Ankündigung des E-Sport-Eintritts des FC Schalke 04 wird für kommende Woche erwartet.

League of Legends