Update 18:30 Uhr: Inzwischen haben wir The Sacrifice spielen können und beide »neuen« Kampagnen ausprobiert. Die Neuauflage von No Mercy kommt am unspektakulärsten daher, die Archtitektur gleicht der von Left 4 Dead 1. Doch die im Level verteilte Nahkampfwaffen, zusätzliche Gewehre, Extras wie Boomer-Kotze und Defibrillator sowie die in Left 4 Dead 2 neuen Spezial-Infizierten und »Uncommon common«-Zombies sorgen vor allem im Mehrspieler-Modus für neue Taktiken und unberechenbare Partien. Etwas deplatziert wirken in der düstersten der Left 4 Dead-Kampagnen aber die »bunteren« Spezialinfizierten aus Left 4 Dead 2.

Left 4 Dead 2: The Sacrifice

The Sacrifice - das vorerst letzte Abenteuer der alten Überlebenden - führt die Bande durch drei (lange) Karten zur Hängebrücke in Georgia. Optisch sind die Abschnitte in alten Lagerhallen, gekenterten Frachtschiffen und Lastwagen-Depots eher trist. Das Finale kennen Spieler von The Passing bereits, diesmal müssen jedoch auf dem gleichen Areal um die Brücke drei Generatoren eingeschaltet werden um die Hebebrücke zu aktivieren, das betanken entfällt. Dafür versagen die Apparate dann auf halber Strecke, einer der Spieler muss sich opfern und den Generator umringt von unzähligen Tanks wieder einschalten. Als Lohn für den Heldenmut winkt dann auch eins von fünf Steam-Achievements. Die Karten sind in Left 4 Dead 1 und 2 identisch, im ersten Spiel fehlen aber die Nahkampf-Waffen, Extras und Spezial-Infizierten von Left 4 Dead 2. Nett: Die im Webcomic schon angedeutete Vorgeschichte wird in deutlich emotionaleren Dialogen der Überlebenden weitergesponnen.

Insgesamt liefert The Sacrifice (natürlich vor allem im Versus-Modus) mehr vom guten Left 4 Dead-Standard, ein Meisterwerk ist der kostenlose DLC allerdings nicht geworden. Zur Feier des DLCs sind beide Spiele aber günstig wie nie auf Steam zu haben. Einzeln gibt es Left 4 Dead 1 bzw. 2 für 6,79 Euro, im Doppelpack für 10,19 Euro erhältlich.

Ursprüngliche Meldung: Der Entwickler Valve hat einen neuen Patch für den Multiplayer-Shooter Left 4 Dead 2veröffentlicht. Das Update steht ab sofort via Steam zum Download bereit und umfasst unter anderem den DLC (Downloadable Content) »The Sacrifice« sowie einige kleinere Änderungen. Zudem gibt es eine überarbeitete Version der Stadt-Episode »No Mercy«. Im Folgenden finden Sie die kompletten Patch-Notes.

Patch-Notes für Left 4 Dead 2

  • Game is fully playable on the Mac platform.

  • Fixed a few third person camera cheats.

  • Added "The Sacrifice" content.

  • Added "No Mercy" content.

  • Versus: Infected players will get a respawn time reduction against teams that rush.

  • Removed need for Left 4 Dead 2 Add-on Support for Community Campaigns

Left 4 Dead 2 - The Passing