Zum Thema » Test-Video zum Spiel Kommentierte Spielszenen & Fazit » Demo zu Lego Harry Potter 2 Herunterladen & selbst anspielen » Harry Potter: Die Serie Alle Zauberer-Spieleumsetzungen » Alle Lego-Spiele Die Klötzchen-Reihe vorgestellt Lego Harry Potter 2 ab 7,99 € bei Amazon.de Nachdem nun auch der letzte Film auf Blu-ray und DVD erschien, ist die Harry-Potter-Saga eigentlich abgeschlossen. Doch für alle die jetzt trauern, dass die Zaubergeschichte endet, gibt es noch ein weiteres Fünkchen Magie: Lego Harry Potter: Die Jahre 5-7 zaubert die letzten drei Bücher respektive vier Filme ein weiteres Mal als Klötzchen-Abenteuer zurück auf die Bildschirme. So erleben wir das große Finale erneut, nur diesmal mit den kleinen Figürchen. Wie schon im Vorgänger Lego Harry Potter: Die Jahre 1-4 schlüpfen wir in die Rollen von Harry, Ron, Hermine und anderen bekannten Charakteren. So erleben wir alleine oder gemeinsam mit einem Koop-Mitstreiter die letzten drei Schuljahre in und um Hogwarts.

Lego Harry Potter: Die Jahre 5-7
Mit dem Lumos-Zauber wird der Stab zur Taschenlampe und bringt ganz schnell Licht ins Dunkel.

Kenner der Filme werden sich an den Schauplätzen schnell zurechtfinden, denn die liebevolle Gestaltung reicht sehr nah an die Kinovorlage heran. In der großen Spielwelt, in der man sich weitgehend frei bewegen kann, sind die meisten Originalschauplätze wie die Winkelgasse, der verbotene Wald oder Hogwarts im niedlichen Lego-Design vertreten. Wer sich nicht allzu gut mit Harry & Co. auskennt, könnte allerdings Schwierigkeiten haben, der Story zu folgen, da Lego Harry Potter: Die Jahre 5-7 sie nicht immer zusammenhängend erzählt.

Rätsel, Kämpfe und Haustiere!

Neben vielfältigen Orten erwarten uns in Lego Harry Potter: Die Jahre 5-7 auch wechselnde Figuren. Die Geschichte erleben wir nämlich alles aus mehreren Blickwinkeln. Mit Harry und seinen Freunden rennen wir durch das normale Schulgeschehen, lösen Rätsel, brauen Zaubertränke für Spezialfähigkeiten und lernen im Unterricht neue Zaubersprüche. Mit dem Lehrer Snape und der bösen Bellatrix hingegen hüpfen und knobeln wir uns durch Traumsequenzen, reisen in die Vergangenheit und finden uns in spannenden Zaubererduellen wieder.

Das sorgt nicht nur für Abwechslung, sondern ist auch nötig, um alle Bereiche der Welt zu erkunden. Denn die Charaktere haben unterschiedliche Zauber und Fähigkeiten, die man oft kombinieren muss, um in den nächsten Spielbereich zu gelangen. Der Riese Hagrid etwa ist extrem stark und fähig, bestimmte Türen zu öffnen. Professor Dumbledore wiederum darf als Einziger Portale nutzen, um sich zu teleportieren. Und die Musterschülerin Hermine zaubert im Bedarfsfall ihr Kätzchen herbei und erkundet mit dem Stubentiger kleine Röhren und enge Durchgänge. Leider sind trotz dieser vielen Möglichkeiten die Rätsel oft viel zu einfach und auch die Kämpfe laufen meist nach Schema F ab – eben genau wie in den Lego-Vorgängern.