Life is Strange 2 : Eine Fortsetzung zum Zeitreise-Adventure Life is Strange wurde noch nicht offiziell bestätigt. Ein Fan hat auf Kickstarter nun selbst die Finanzierung dafür in die Hand genommen. Eine Fortsetzung zum Zeitreise-Adventure Life is Strange wurde noch nicht offiziell bestätigt. Ein Fan hat auf Kickstarter nun selbst die Finanzierung dafür in die Hand genommen.

Zum Thema Life Is Strange Complete Season (Episodes 1-5) für 14,99 € bei GamesPlanet.com Update am 05. April 2016: Die Kickstarter-Kampagne hat ihr erwartbares Ende genommen und wurde eingestellt. Eine Begründung gibt es vom Initiator zwar nicht, das Einschreiten von offizieller Seite dürfte aber wahrscheinlich sein.

Originalmeldung: Das französische Entwicklerstudio Dontnod konnte mit ihrem Adventure Life is Strange einen großen Erfolg landen. Sowohl bei Kritikern als auch bei Fans hat sich das Zeitreise-Abenteuer um Max und Chloe in die Herzen und hohen Wertungsregionen gespielt. Da ist es um so verständlicher, dass sich viele sehnsüchtig eine Fortsetzung erwarten und mitunter etwas enttäuscht darüber sind, dass sich Dontnod derzeit einem komplett anderem Projekt (Vampyr) zugewandt hat und noch keine offizielle Aussage zu eine Fortsetzung von sich gegeben hat.

Ein Fan des Spiels namens Scott Ashby hat die Angelegenheit nun einfach selber in die Hand genommen. Er hat auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter kurzerhand die Kampagne für Life is Strange 2 angelegt. Falls das Finanzierungsziel von 20.000 US-Dollar erreicht wird, so will er dieses Geld Dontnod zur Verfügung stellen, damit diese damit die Fortsetzung machen können. Über die Synchronisation muss sich das Pariser Studio übrigens auch keine Sorgen machen. Ashby bietet Pledges an, die es erlauben, einem Charakter im Spiel eine Stimme zu geben. Bereits ab einem Beitrag von 1000 US-Dollar zur Kampagne. Ideen für »16 verschiedene Enden« und einem »neuen Musik-Minispiel« liefert Ashby sogar gratis dazu.

Den Entwicklern bietet der Kampagnen-Inhaber ganz großzügig sogar zwei Möglichkeiten an:

Option One: Approach Dontnod with an offer to fund Life is Strange 2. They must agree these terms: To make Life is Strange 2 in a reasonable amount of time, to use as many of the same writers, voice actors and graphic artists as reasonable, and to honor the commitment to give advance copies of the game (and other goodies) to the original donors of the crowdsourcing fund.
Option Two: If Dontnod is not interested in making a sequel in a reasonable amount of time, then the money will be used to purchase whatever rights needed to the Life is Strange 2 and will sponsor another game developer; again with the same rules of using the same writers and voice as the original game.

Quelle: https://www.kickstarter.com/projects/2114710571/life-is-strange-2

Option Eins wäre also, dass Dontnod das Geld der Kampagne annimmt, damit (möglichst fix) Life is Strange 2 entwickelt und den Backern vorab Zugang zum Spiel gibt. Alternative zwei wäre, dass der Kampagnen-Inhaber mit dem Geld die Rechte von Dontnod abkauft und diese einem anderen Entwickler anbietet, damit diese die Fortsetzung umsetzen können.

Auch interessant: Life is Strange 2 - Entwickler rudert zurück: Doch keine Fortsetzung?

Mal davon abgesehen, dass ein Spiel wie Life is Strange 2 nur sehr unwharscheinlich mit einem Budget von nur 20.000 US-Dollar entwickelt werden könnte, scheint die ganze Kampagne ein doch etwas naiver Versuch eines Fans zu sein, Dontnod zu zeigen, wie sehr er sich eine Fortsetzung wünscht. Bisher ist die Kampagnen-Seite noch nicht von Kickstarter entfernt worden (was sicherlich aufgrund der rechtlichen Ausgangslage noch passieren wird). Immerhin drei Menschen konnten sich für die Idee bereits begeistern und haben 103 US-Dollar zusammengetragen. Wer weiß, vielleicht hat Dontnod ja ein Nachsehen und gibt die Fortsetzung bald bekannt.

Life Is Strange