Schon vor zwei Monaten erschien ein Trailer, der die Release-Verschiebung des Action-Rollenspiels Magickaauf lustige Weise erklärte. Nun hat der Publisher Paradox Interactive einen zweiten Teil veröffentlicht, in dem wieder einige Seitenhiebe auf andere Fantasy-Geschichten versteckt sind. Im Stile alter Stummfilme versuchen die drei verbliebenen Zauberer das Gold Master (die fertige Version des Spiels) beim Lord Pub'Lishér, der im Schloss Para'Dox lebt, abzuliefern. Natürlich ist die Aufgabe nicht so einfach, wie zuerst gedacht.

Magicka ist ein Action-Rollenspiel im Stil der Diablo-Reihe, aber bei weitem nicht so ernst, wie andere Vertreter dieses Genres. Bis zu vier Spieler schlagen sich als Magier durch eine an die nordische Mythologie angelehnte Spielwelt, in der es viele Seitenhiebe auf gängige Fantasy-Klischees zu entdecken gibt. Magicka wird voraussichtlich im Januar des nächsten Jahres für den PC und die Xbox 360 erscheinen.